„Abbé Jacques Hamel gehört der großen Geschichte des christlichen Märtyrertums an“

Abbé Jacques Hamel wurde am 26. Juli Opfer eines islamischen Ritualmordes, während er am Altar die Heilige Messe zelebrierte
Abbé Jacques Hamel wurde am 26. Juli Opfer eines islamischen Ritualmordes, während er am Altar die Heilige Messe zelebrierte

„Abbé Jacques Hamel gehört der großen Geschichte des christlichen Märtyrertums an, wie die jüngsten Märtyrer der orientalischen Kirchen.”

Bischof Georges Abou Khazen OFM, Apostolischer Vikar von Aleppo für die Katholiken des lateinischen Ritus, am 27. Juli 2016 über den am Tag zuvor von Islamisten in der Pfarrkirche Saint Etienne du Rouvray bei Rouen rituell ermordeten Priester Jacques Hamel.

Bild: Corrispondenza Romana

drucken

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

3 Comments

  1. Auf dem Flug nach Krakau bedauerte Papst Franziskus den barbarischen Mord an einem Priester in Frankreich. Er sprach von Krieg, jedoch wäre es kein Krieg der Religionen.

    Meiner Meinung nach handelt es sich sehr wohl um einen Krieg der Religionen, denn wenn ein katholischer Priester während der HL. Messe von 2 MOSLEMS, die sich mit Ala Akbar auf den Koran berufen, ermordert wird, dann ist dies ein Angriff auf die katholische Kirche und das Christentum.

    Solange es Moslems auf der Welt gibt, die dies nicht öffentlich verurteilen, sind sie mitschuldig. Die Aussage des Imans, der Abbe sei ein Freund gewesen klang für mich wie eine Feststellung. Von Bedauern konnte ich nichts hören.

    • Papst Franziskus argumentiert politisch korrekt und folgsam, indem er die polnischen Politiker aufforderte, Flüchtlinge aufzunehmen und sich nicht zu isolieren.
      Als ich das in den Nachrichten hörte, dachte ich, er sagt das, was die EU will und was sie von ihm auch erwartet.

Comments are closed.