Vacatio catechismi – Das Konzil, nach dem man keine Katechismen mehr veröffentlichen konnte

Katechismus der Katholischen Kirche
Die Herausgabe des Katechismus der Katholischen Kirche war erst 30 Jahre nach Konzilsbeginn wieder möglich

(Rom) Erst fast 30 Jahre nach Beginn des Zweiten Vatikanischen Konzils war es in der Katholischen Kirche wieder möglich, einen Katechismus zu veröffentlichen. Die Herausgabe war mit heftiger Kritik durch progressive Kirchenkreise begleitet, die jede Definition der Glaubens- und Morallehre als einen Widerspruch gegenüber dem „mündigen“ Christen ablehnten.

In einem Interview von Camapari & de Maistre kam der französische Priester Abbé Claude Barthe, Kaplan des traditionsverbundenen Dachverbandes Coetus Internationalis Summorum Pontificum (CISP), darauf zu sprechen. Der Coetus Internationalis organisiert seit 2012 die internationale Wallfahrt der Tradition ad Petri Sedem nach Rom. Die Wallfahrt findet in diesem Jahr vom 27.-30. Oktober 2016 zum fünften Mal statt. Höhepunkt und Abschluß ist jeweils der Besuch des Petrusgrabes und eine Heilige Messe im überlieferten Ritus im Petersdom.

Abbé Barthe berichtet im Interview über ein Gespräch mit Joseph Kardinal Ratzinger, dem damaligen Präfekten der Glaubenskongregation, bei dem auch der Weltkatechismus zur Sprache kam (Hervorhebungen im Original):

„Während eines Gesprächs, das ich 1995 mit Kardinal Ratzinger hatte, sagte er zu mir: ‚Denken Sie, daß die Veröffentlichung des Katechismus der Katholischen Kirche vor 20 Jahren 1965 möglich gewesen wäre?‘ Ich antwortete ihm, daß gerade das das Problem ist: Ein Konzil, nach dem man keine Katechismen mehr veröffentlichen konnte. Und er seufzend: ‚Es ist wahr, die Kirche wurde verletzt‘. Selbst wenn man annehmen wollte, daß der Katechismus der Katholischen Kirche von 1992 alle Schwierigkeiten gelöst habe, kam er erst nach einer ‚vacatio catechismi‘ von fast 30 Jahren, die  faktisch noch immer anhält. Auf alle Fälle hat seine Herausgabe jenen Eltern recht gegeben, die nicht aufgehört haben, den überlieferten Katechismus weiterzugeben.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Archiv

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*