Kardinal Schönborn: „Niemand hat die Wahrheit, auch man selber nicht“

Kardinal Schönborns Blick in Richtung Alexander Van der Bellen, dem grünen Hofburgkandidaten
Kardinal Schönborns Blick in Richtung Alexander Van der Bellen, dem grünen Hofburgkandidaten

„Und wenn sie denken, dass es klug ist, mit ihren Erkenntnissen in die Öffentlichkeit zu gehen, sollen sie dies respektvoll tun und in der Erkenntnis, dass niemand im Besitz der ganzen Wahrheit ist, auch nicht man selbst.“

Christoph Kardinal Schönborn, Erzbischof von Wien und Vorsitzender der Österreichischen Bischofskonferenz, über den Wahrheitsanspruch. Stellungnahme vom 19. Mai 2016 zur Stichwahl der österreichischen Bundespräsidentschaftswahlen. Schönborn hatte eine Wahlempfehlung für den grünen Kandidaten, den Agnostiker, Freimaurer und Abtreibungsbefürworter Alexander Van der Bellen abgegeben, wollte diese aber nicht als Wahlempfehlung verstanden wissen.

Bild: Kurier/TT (Screenshots, Photomontage)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Tradition und Glauben

Und konsequenterweise ist diese Aussage des Kardinals auch unwahr. Siehe Lügner-Paradox, schon längst gelöst.
Aber mit dieser Einstellung hat er gute Chancen der nächste Chef der Glaubenskongregation zu werden, falls Müller doch abgelöst werden sollte.

Ein hervorragende Analyse des jetzigen Zustandes der Kirchen findet sich hier, hart aber wahr: http://www.onepeterfive.com/out-of-the-rabbit-hole/

Wien87

VdB ist leider Präsident (vorläufig amtlich) http://wahl16.bmi.gv.at/http://wahl16.bmi.gv.at/

wpDiscuz