Wurde Kardinal Müller ein „harmloserer Text“ von „Amoris laetitia“ vorgelegt?

Papst Franziskus und Kardinal Müller: unterschiedliche Positionen zu "Amoris laetitia"

„Eine mit einer der wichtigsten heutigen katholischen Zeitschriften verbundene Stimme der Römischen Kurie verhehlte nicht den Zorn von Kardinal Müller, Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre: Ihm soll ein viel harmloserer Text von „Amoris Laetitia“ vorgelegt worden sein, als der dann veröffentlichte.“

Maurizio Blondet, katholischer Publizist, bis 2015 Chefredakteur des Pressedienstes Effedieffe, 29. April 2016

Bild: MiL

drucken

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht