Größte Christusstatue Afrikas errichtet – Friedenssymbol gegen Islamistenterror

Die Christusstatue von Abajah in Nigeria
Die Christusstatue von Abajah in Nigeria

(Abuja) In Nigeria wurde die größte Christusstatue Afrikas eingeweiht. Die Errichtung geht auf ein Gelöbnis des Unternehmers Obinna Onuha aus dem Jahr 1997 zurück.

Er nahm zusammen mit seiner Frau an der Zeremonie teil. Die Segnung erfolgte durch Bischof Augustine Ukwuoma von Orlu. 40 Tonnen wiegt das größte Standbild von Jesus Christus auf dem afrikanischen Kontinent. Errichtet wurde die 8,5 Meter hohe Statue in strahlend weißem Marmor in der Ortschaft Abajah im Südosten Nigerias.

Die Christusstatue soll ein Friedenssymbol sein, wie Obinna Onuha betonte.

Nigeria wird seit Jahren von Konflikten erschüttert, dazu gehören Gegensätze zwischen moslemischem Norden und christlichem Süden. Die Islamistenmiliz Boko Haram kämpft mit Grausamkeit für einen islamischen Staat. Christen sind immer wieder das Ziel von Attentaten durch Dschihadisten.

Die französische Presseagentur AFP widmete dem Ereignis einen Videobericht.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Secretum Meum Mihi

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
anjali jain

Schoene Statue.

dhmg

Auch mir gefallen solche Statuen sehr gut. Vor allem weiß man gleich, wer mit dieser Statue dargestellt werden soll. Nicht so wie die vielen abstrakten, anonymen, verschandelten „Kunst“-Ergüsse die in manchen modernen Kirchen platziert sind.

fredius

dhmg @ Leider haben sie recht. Die allgemeine moderne Kirchenkunst ist auf
den Hund gekommen.

wpDiscuz