In Pariser Métro muß Kreuz auch von Hinweisschildern für den Montmartre verschwinden

Hinweisschild für die Basilika Basilika Sacré-Cœur auf dem Montmatre
Kreuzloses Hinweisschild für die Basilika Sacré-Cœur auf dem Montmatre

(Paris) Die Trennung von Staat und Kirche ist in Frankreich eiserne Staatsdoktrin. Sie bedeutet, daß es für die Religion im öffentlichen Raum keinen Platz gibt. Das geht soweit, daß Kreuze auf Hinweisschildern unterschlagen werden.

Das entsprechende Staatsgesetz gilt bereits seit 110 Jahren. Besonderen Eifer in der Umsetzung zeigt die Régie autonome des transports Parisiens (RATP). So heißt das Staatsunternehmen, das in Paris für den öffentlichen Personennahverkehr zuständig ist. Die RATP betreibt die Pariser U-Bahnlinien, Straßenbahn- und Buslinien, Schnellbahnstrecken und die Standseilbahn auf den Montmartre.

Im vergangenen Frühjahr war RATP erst nach Protesten bereit, Werbung für ein Benefizkonzert von „Les Prêtres“ zugunsten der verfolgten Christen im Nahen Osten anzunehmen. Das Bild von katholischen Priestern war der Unternehmensdirektion ein Ärgernis. Im vergangenen Sommer verschwanden auf den RATP-Hinweisschildern die Kreuze auf den Kuppen und Türmen der Basilika Sacré-Cœur auf dem Montmatre.

An der U-Bahnstation Anvers, die dem Montmartre am nächsten liegt, weisen Schilder mit der stilisierten Silhouette die Fahrgäste auf die berühmte Herz-Jesu-Kirche hin und daß sie aussteigen müssen, wenn sie den Montmartre besuchen wollen. Weder die Hauptkuppel noch die Seitenkuppeln oder die Fassadentürme zeigen ein Kreuz.

Stilisierungen minimieren die Details. Die Kreuze würden im konkreten Fall aber die Erkennbarkeit erhöhen. Vor allem aber sind die Kreuze zentraler Bestandteil des Objekts, für das geworben wird. Doch christliche Symbole sind für die RATP ein Problem.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: MiL

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
ecclesia

So langsam werden in Frankreich alle öffentlichen Kreuze verschwinden; was ist das für eine Welt? Das christliche Abendland ist wohl dem Untergang geweiht.

wpDiscuz