„Wir erleben einen der besten Momente in der Geschichte der Freimaurerei“

Freimaurer tagen in Santiago-de-Compostela
Freimaurer tagen in Santiago de Compostela

(Madrid) „Wir leben in einem der besten Momente für die Freimaurerei.“ Das bekennt die Großloge von Spanien in der aktuellen Ausgabe von El Oriente.

El Oriente, das Presseorgan der Großloge, gibt damit Worte von Oscar de Alfonso, dem Großmeister der Großloge von Spanien, wieder. Bei einem Freimaurertreffen in Santiago de Compostela, das unter dem Motto „El Camino hacia la Luz“ (Der Weg zum Licht) stand, sagte der Großmeister wörtlich: „Wir erleben einen der besten Momente in der Geschichte der Freimaurerei.“

Ende Oktober fand in Santiago de Compostela eine internationale Freimaurer-Tagung stand, die beschürzte Brüder aus Spanien, Argentinien, Chile, Brasilien, Bolivien, Paraguay, Peru und Uruguay versammelte. Das Ergebnis der 6. Konferenz der Interamerikanischen Freimaurer-Konföderation ist eine „Freimaurer-Charta“, die von den Logen-Delegierten beschlossen wurde.

„Freimaurer-Charta“ beschlossen

Wappen der Großloge von Spanien
Wappen der Großloge von Spanien

Vertreten waren in Santiago de Compostela die Großloge von Spanien, die Großloge der Freien und Angenommenen Maurer von Bolivien, die Großloge von Argentinien, der Großorient von Brasilien, die Großloge von Chile, die Symbolische Großloge von Paraguay, die Großloge der Alten, Freien und Angenommenen Maurer der Republik Peru, die Legale Großloge von Portugal und die Großloge der Freimaurerei von Uruguay.

Laut Großloge von Spanien vereinen die genannten Großlogen „10.400 Logen mit 350.000 Freimaurern“. Sie richten sich am Schottischen Ritus der Großloge von England aus.

Was genau in der „Carta Masonica“ steht, wurde von den Logen nicht veröffentlicht. El Oriente liefert in einem Bericht lediglich einige Hinweise. Wie aussagekräftig sie über den tatsächlichen Inhalt der beschlossenen Charta sind, kann daher nicht gesagt werden. Die „Freimaurer-Charta“ stellt demnach fest, daß die Gesellschaft vor neuen Problemen stehe. Genannt werden ausdrücklich: „Fundamentalismus, Intoleranz, das Eindringen von Wirtschaftskriminalität in den republikanischen Gemeinsinn, der soziale Feindschaft erzeugt“.

Neue „Lenkungsformen“ in der Politik gefordert

Der Großmeister Oscar de Alfonso der Großloge (mit Kette)
Der Großmeister Oscar de Alfonso der Großloge (mit Kette)

Zudem diagnostiziert die Freimaurer-Charta eine allgemeine Krise der Regierungsführung und Lenkungsform in der Politik. Als Grund dafür werden verschiedene Formen der Korruption und des ethischen Relativismus genannt. Dagegen fordert die Freimaurer-Charta die Schaffung „eines neuen Menschen“, dessen Ideale „humanistisch, laizistisch und tolerant“ sind „auf der Grundlage von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit“. Dieser „neue Mensch“ sei durch die Errichtung einer „offenen Gesellschaft“, „neue Formen des Zusammenlebens“, „neue Produktionsformen“ und „neue Formen der staatsbürgerlichen, demokratischen und repräsentativen Formen“ zu verwirklichen.

Die interamerikanische Freimaurer-Konferenz sprach sich auch für die Legalisierung der Tötung ungeborener Kinder durch Abtreibung in Chile aus und unterstützt damit die Bestrebungen der ehemaligen UN-Women-Direktorin und UNO-Untergeneralsekretärin, der nunmehrigen sozialistischen, chilenischen Staatspräsidentin Michelle Bachelet.

El Oriente, die Publikation der spanischen Großloge wird vom Kommunikationssekretariat der Großloge herausgegeben.

Vom 18.-21 November 2015 tagt in San Francisco in den USA die XIV. Weltkonferenz der regulären Freimaurer-Großlogen, also des Schottischen Ritus, unter dem Motto „The Chain of Union: Strengthening Fraternal Bonds in a Changing World“.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Gle.org (Screenshots)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
michael

Klar denn die besten Anwaelte dieses Satanskultes sitzen im Vatikan, bis ganz oben !

wpDiscuz