800 Jahre Predigerorden: 7. Dezember Meßfeier am Grab des Hl. Dominikus im überlieferten Dominikanischen Ritus

Eigenritus des Dominikanerordens
Eigenritus des Dominikanerordens

(Bologna) Der vom Heiligen Dominikus gegründete Predigerorden begeht 7. November 2015 bis zum 21.Jänner 2017 sein 800jähriges Gründungsjubiläum. Aus diesem Anlaß lädt der Patriarchalkonvent San Domenico von Bologna ein, am 7.Dezember 2015 eine Wallfahrt zum Grabmal des Heiligen Dominikus in Bologna zu unternehmen.

Höhepunkt der Wallfahrt wird um 11.30 Uhr die Zelebration einer gesungenen Heiligen Messe im Dominikanischen Ritus sein. Ein Ritus, der mit der Liturgiereform 1969 aufgegeben wurde, aber in jüngster Zeit wiederentdeckt und in Teilen des Ordens gefördert wird. Die Heilige Messe findet in San Domenico, der Klosterkirche von Bologna statt.

Vor der Heiligen Messe wird, Pater Riccardo Aimone Barile O.P., Prior des Konventes in Bologna, einen Vortrag über diesen Ritus halten und in seine Besonderheiten einführen. Der Vortrag beginnt um 10 Uhr im Hörsaal 2 im Großen Kreuzgang. Das Thema behandelt die Entwicklung des Dominikanischen Ritus, seine Entfaltung, das Abgehen von ihm und seine Wiedergewinnung.

Der Dominikanische Ritus gehört damit zu den Eigenriten, wie sie sich in bestimmten Orden entwickelten und von diesen gepflegt wurden. Daher handelt es sich auch um einen überlieferten Ritus aus der Zeit vor der Liturgiereform 1965/1969.

Durch Summorum Pontificum setzte Wiederentdeckung des Eigenritus ein

Dominikanerorden: Baum der Heiligen
Dominikanerorden: Baum der Heiligen

Die Wallfahrt soll insbesondere ein Moment des Gebetes und der Dankbarkeit sein für den Heiligen Ordensgründer Dominikus, den Gott seiner Kirche geschenkt hat. Sie soll aber auch die Gelegenheit sein den Ritus der für siebenhundertfünfzig Jahre das liturgische Leben des Ordens charakterisiert hat, zu vertiefen und zu fördern.
Seit dem Jahr 2007 kann er, Dank des Motu Proprio Summorum Pontificum von Seiner Heiligkeit Benedikt XVI. und der Anweisung Universae Ecclesiae der Päpstlichen Kommission Ecclesia Dei, wieder ohne Einschränkungen in der Kirche und im Orden der Dominikaner gefördert und zelebriert werden.

Der Patriarchalkonvent des Dominikanerordens von Bologna lädt in verschiedenen Sprachen zur Wallfahrt und zur Heiligen Messe im alten Ritus des Dominikanerordens ein, darunter auch in deutscher Sprache.

Im Anschluß zur Heiligen Messe laden die Ordensbrüder zum Beisammensein bei einer kleinen Agape.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Dominikanerkloster Bologna

drucken
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

2 Comments

  1. Das kann man nur begrüßen, wenn der 800 Jahre alte Predigerorden auf besondere Weise ge-
    feiert wird. Sein Gründer Benedikt ist einer der großen Kirchengestalten des Mittelalters. Bei der
    800 Jahrfeier soll der Eigenritus der Dominikaner im Mittelpunkt stehen und neu belebt werden.
    Es ist den Dominikanern Gottes Segen zu wünschen und dass sie unter Franziskus ihre Eigen-
    ständigkeit und Ritus behalten.

    • Ohne die Rolle Benedikts schmälern zu wollen, aber der Predigerorden wurde nicht von ihm, sondern von Dominikus begründet – deswegen heißt es ja auch Dominikaner …

Comments are closed.