Kardinal spricht von „Migranteninvasion“ und warnt Europas Regierungen, „nicht mit der Identität der Völker zu spielen“

Canizares Forum Europa(Valencia) Kardinal Antonio Cañizares, der Erzbischof von Valencia und ehemalige Präfekt der römischen Gottesdienstkongregation rief die europäischen Regierungen auf, die Einwanderungsfrage zu überdenken, denn die Masseneinwanderung könnte sich für die europäischen Gesellschaften in ein „Trojanisches Pferd“ verwandeln.

Der Kardinal sprach am Mittwoch, den 14. Oktober, beim Forum Europa – Tribuna Mediterranea in Valencia und ließ deutlich andere Töne vernehmen, als sie  von hohen Kirchenvertretern im deutschen Sprachraum zu hören sind.

Der von Papst Franziskus aus der Römische Kurie entfernte Kardinal widersprach auch dem argentinischen Kirchenoberhaupt, ohne diesen zu nennen. Papst Franziskus hatte Anfang September Europa aufgefordert: „Nehmt alle auf, Gute und Schlechte“. Kardinal Cañizares stellte hingegen die Frage: „Bei dieser Migranteninvasion: Kommt da nur Weizen?“, in Anspielung auf die Bibel, die von Spreu und Weizen spricht.

Den europäischen Regierungen warf Cañizares vor, „viel Propaganda“ zu betreiben, sich aber nicht die Frage zu stellen, ob diese „Migranteninvasion“ für den Westen nicht ein „Trojanisches Pferd“ sein könnte.

„Wie wird Europa in wenigen Jahren aussehen?“. Das sei eine Frage, die „wir uns stellen“, die sich die Menschen in Europa stellen, und die sich die Regierungen stellen sollten. Direkt an die europäischen Regierungen gewandt, sprach der Kardinal die Mahnung aus: „Sie dürfen nicht mit der Geschichte und der Identität der Völker spielen“.

Cañizares erklärte zudem, daß von den Migranten „nur sehr wenige verfolgt sind“.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: NEF (Screenshot)

drucken
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

36 Comments

  1. Die Stimme eines einsamen Rufers in der Merkel-Wüste!
    Wird man sie hören, und wenn ja, auch befolgen???

    • BK Merkel und ihre deutschen „Wir schaffen das“-Fantasten mit ihrem dämlichen Tugendstolz und bonhomme-Arroganz hätten den Pester Bahnhof aufsuchen sollen und dort die Islamisten-Losungen grölende Invasoren erleben sollen (dieselben Personen, welche kurz später als „Schutzsuchende“ von den Bonhommes in München „Willkommen“ geheißen werden).

  2. Der Kardinal hat völlig recht!
    Diese Asylflut zerstört Europa und die Politiker die sie fördern ebenso 🙁
    Diese „Migranteninvasion“ muss endlich gestoppt werden!

  3. Es herrscht weithin ein großes Durcheinander. Der spanische Kardinal hat zwar recht, aber auch nicht, wenn er von einer Identität der europäischen Völker spricht. Jedenfalls haben die Deutschsprachigen kaum noch eine Identität und andere auch nicht. Hätten die Deutschen noch eine Identität, könnte es nicht zu dieser Masseninvasion von jungen Moslems kommen und zum Willkommensgefasel. Auch fragt man sich, warum da so abertausende von Helfern usw. da mitmachen. Warum weigern die sich nicht? Dann würde die Politik nur noch blöd aus der Wäsche schauen können.
    Die Ungarn, Polen, Tschechen, Slowaken und andere: die haben eine christliche/katholische und daraus sich ergebend eine nationale Identität.

    Die Identität ist christlich oder nicht. Auch diese Moslems haben keine Identität, weil der Koran keine Identität stiften kann. Hier kommt also Ähnliches zusammen.
    Ich sagen immer: auch AfD und Pegida usw. nutzen nichts, weil auch diese Menschen einen großen Buckel um die Kirche bzw. die Gebote Gottes und Heilslehren Christi machen. Beten sehe ich die nicht.
    Was deutsche Bischöfe, Geistliche und Laien zur Invasion sagen, ist wirklich erhellend. Das zeigt aber auch, daß sie nicht christlich sind und somit selbst keine Identität haben (wollen).

    • Ich finde diese Meinung sehr Interessant.Und versteh was der Schreiber ausdrücken will.Wir müssen anfangen zu GLAUBEN!Ich habe so ein Gefühl in mir was ich nicht beschreiben kann.Ich zweifel momentan alles an ,selbst die Entstehung des Menschen (Darwinsche Lehre)welches uns zu DDR Zeiten verinnerlicht wurde.Das was jetzt hier passiert ,haben wir selber zu verantworten.Unsere Arroganz und Selbstverliebtheit wird uns das Genick brechen.Uns allen könnte ein bissel Demut ganz gut tun.

  4. Der säkularisierte Westen und der Islam; eine düstere „Gemeinsamkeit“. Kardinal Robert Sarah hat in einem bereits letzter Wiche gehaltenen Synodenintervention zwei apokalyptische Bestien benannt:
    -
    [….]
    islamischer Fanatismus und die westliche Homosexuellen- und Abtreibungs-Ideologie. Man kann bei beiden fast von apokalyptischen Bestien sprechen.
    [….]
    die beiden größten Bedrohungen für die Familie: 
    ihr 
    subjektivistischer Zerfall im säkularisierten Westen durch die schnelle und einfache Scheidung, Abtreibung, homosexuelle Lebensgemeinschaften, Euthanasie und so weiter. Ebenso durch Gender-Theorie, „Femen“ und die LGBT-Lobby. 

    Auf der anderen Seite gibt es die 
    Pseudo-Familie des ideologisierten Islam – mit Polygamie, weiblicher Unterwürfigkeit, sexueller Sklaverei und Kinderheirat, die legitimiert wird. Mehrere Hinweise erlauben, 
    die dämonische Herkunft dieser beiden Bewegungen intuitiv zu erkennen.“
    -

  5. Wahre Worte eines realistisch denkenden Kardinals.
    Aber ich glaube nicht, dass sich irgendwelche Politiker die Mühe machen, ihm zuzuhören, Frau Merkel schon gar nicht.
    Diese Frau will ein anderes Land und sie fragt sich nicht, ob die Bürger dies auch wollen.

    Hier die Predigt von Pfarrer Tschamtke vom 11.10.15 in der Evang. Freikirche in Riedlingen.
    Ein Satz daraus, auf die jetzige Situation bezogen:
    „Dies ist nur der Schneeball, die Lawine kommt noch!“
    (etwa ab 30. Minute)

    http://www.efk-riedlingen.de/predigtarchiv/7-12.2015/128/11.10.15%20J.Tscharntke%20Psalm60.4%20Wie%20gehen%20wir%20als%20Christen%20mit%20der%20Zuwanderunsproblematik%20um%20128KBit.mp3

    Er stellt darin die richtigen Fragen und gibt Informationen, die die üblichen folgsamen, weil gleichgeschalteten Medien nur bedingt zu geben bereit sind.

    • Er ist mittlerweile schon dämonisiert und als Nazi abgestempelt worden.
      Und glauben Sie mir, diese Dämonisierung und Naziabstempelung fruchtet, habe ich selber schon erlebt. Ich kenne Leute, die haben ihm voll zugestimmt. Keine 3 Wochen später, das genaue Gegenteil !!
      Man sieht gut daran, die Leute haben keinen Arsch mehr in der Hose und drehen ihre Meinungen wie das Fähnchen im Wind.
      Wer die Meinungen bei uns macht, dürfte jedem klar sein.

  6. Islamisierung = letzlich Entchristianisierung

    Selbstverständlich ist Respekt gegenüber Muslimen guten Willens wichtig. Gleichzeitig jedoch sei es erlaubt zu erwähnen: Die Scharia ist bekanntlich das religiöse Gesetz des Islam, das sich auf den Koran stützt und das bei gewissen Vergehen Auspeitschen, Handabhacken, Steinigung und Enthauptung gutheisst. Und die Gefahr, dass diese Scharia auch für Europa gelten soll, ist aktueller denn je. So sagte etwa der Islamistenführer Anjem Choudary unmissverständlich: „Wenn man ein Muslim ist, muss man sich der Scharia unterordnen […] Wir Muslime glauben in der Tat, dass der Osten und der Westen eines Tages von der Scharia regiert werden wird!“ (abcnews, Video-Interview, 21. August 2012)

    Europa war während ca. 1300 Jahren (!) blutigen muslimischen Eroberungkriegen ausgesetzt. Und dieser dunkle Plan der muslimischen Eroberung Europas (und der Welt) besteht weiterhin. Auch wenn sich viele Gutmenschen dumm stellen. Der „Heilige Krieg“ dauert bis jetzt an. Mittels „IS“. Und via massive Islamisierung Europas. Bei aller Liebe gegenüber Muslimen: Islamisierung Europas bedeutet aufgrund der Lehre des Koran letztlich (u. a. gewaltsame!) Entschristlichung bzw. Christenverfolgung.

    Gewiss, viele der gemässigten Muslime werden der Forderung nach der Scharia bzw. nach dem „heiligen islamischen Krieg“ – zumindest zum jetzigen Zeitpunkt – nicht folgen wollen. Doch die entscheidende Frage lautet: Wie würden sich die gemässigten Muslime verhalten, wenn sie von radikalen Muslimen (IS) in Europa zu einer „muslimischen Solidarität gegen die Ungläubigen“ aufgerufen bzw. gezwungen würden? Blieben sie dann weiterhin so gemässigt?
    Der renommierte Autor, Ex-Journalist und Islamkenner Dr. Udo Ulfkotte warnte kürzlich: „Zum ersten Mal weisen [in diesen Monaten] Militärs und Politiker öffentlich darauf hin, dass Bundeswehr und Bundesheer derzeit rasend schnell von radikalen Muslimen unterwandert werden.“ (kopp-verlag.de, 8. Oktober 2015) Auweia.

    Ist es nicht erschütternd, mit welcher Blindheit Europa seine christliche Identität aufgibt? Da steckt ein grosser dunkler Plan dahinter. Bei aller Toleranz: Es ist das gute Recht Europas, ja die Pflicht eines jeden Christen, die (unveränderlichen!) christlichen Werte zu verteidigen. Jesu Worte (Matth. 10,32-33): „Wer sich vor den Menschen zu mir bekennt, zu dem werde ich mich auch vor meinem Vater im Himmel bekennen. Wer aber vor den Menschen nicht zu mir steht, zu dem werde ich auch vor meinem Vater im Himmel nicht stehen.“

  7. Die Frage ist ja zu stellen, ob die modernen Völkerwanderungen dazu ersonnen sind, die Zerstreuung und Sprachverwirrung nach dem Turmbau durch eigenmächtiges Handeln der Menschheit zurückzudrehen. Besser wäre es uns wohl, wenn wir diese Strafe der Zerstreuung und Aufteilung der Menschheitsfamilie auf verschiedene Völker geduldig annähmen statt eigene Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

  8. Den klugen und fundierten Ausführungen hier kann ich kaum noch etwas hinzufügen;alles miteinander verknüpft ergibt ein gespenstisches Puzzle,an dem kaum noch Teile fehlen.
    Aus diesem politischen und spirituellen Tohuwabohu kann uns wirklich nur noch Gott selbst erlösen,das sieht man nun klar und deutlich.

  9. Besonders schlimm finde ich, daß man gleich als Nazi beschimpft und verleumdet wird, wenn man auch nur leise Zweifel an diesem Wahnsinn, der sich zur Zeit hier abspielt, zu äußern wagt. Was hat es mit Nazitum zu tun, wenn man sich gegen die Zuwanderung fremder Massen aus fernen Kulturen und Religionen ausspricht? Aber das wissen die Verantwortlichen längst: Die Nazikeule zieht in Deutschland immer, und die wird gnadenlos geschwungen, sobald jemand warnend den Finger hebt.
    Wir werden eines Tages ausbaden müssen, was uns die frühere FDJ-Funktionärin Merkel (IM Erika) eingebrockt hat, wenn die sich längst auf ihr Anwesen in Paraguay zurückgezogen hat, um dort ihre „wohlerworbene“ staatliche Rente in Ruhe zu genießen. Sie ist ja angetreten, um „Deutschland zu dienen“. Ich glaube vielmehr, daß das ein Versprecher war: sie ist angetreten, um an Deutschland zu verdienen, auf unsere Kosten!

    • Die derzeitige Bundeskanzlerin ist nur Befehlsempfängerin der Hochfinanz.
      Diese Hochfinanz besteht durch und durch aus F…………………..

      • Frau Merkel ist DDR-geprägt: Alles, was die Partei tut, ist gut.
        Das zeigt sich jetzt und so setzt sie heute um, was sie damals beobachtet und womöglich verinnerlicht hat.
        Und deshalb: Alles, was Frau Merkel tut, ist gut!

        Entweder ist sie fremdgesteuert oder unglaublich überheblich, anders ist ihr Verhalten nicht mehr zu erklären.
        Wie sehr muss sie die Bürger verachten! Deren Bedürfnisse scheinen ihr ziemlich egal zu sein.

      • @marienzweig:
        Ziemlich egal? Nein, sch…egal sind Merkel die Bedürfnisse der Bürger. Machterhalt ist ihr einziges Anliegen.

    • Einen Katholiken als Nazi zu titulieren ist Volksverhetzung. Erstatten Sie einfach entsprechend Strafanzeige wenn jemand einen Katholiken in Ihrer Gegenwart oder publizistisch als Nazi beschimpft. Wir sind das auserwählte Volk Israels, wir haben gar nicht nötig andere runter zu machen, wir fordern lediglich Recht (!) ein, darüber nörgeln können nur Gesetzlose (!), man sieht die Symbiose.
      Zu Ihrem Zitat:
      „Wir werden eines Tages ausbaden müssen, was uns die frühere FDJ-Funktionärin Merkel (IM Erika) eingebrockt hat, wenn die sich längst auf ihr Anwesen in Paraguay zurückgezogen hat, um dort ihre „wohlerworbene“ staatliche Rente in Ruhe zu genießen“

      In Paraguay wohnen wie ich persönlich weiß sehr viele deutsche Nazis, was die wohl mit Frau Merkel machen würden? 😉 Flugtickets nach Südamerika sind da Geldverschwendung und nach Israel kann die bald auch nicht mehr weil das wie die USA bald nicht mehr exisitert, also bleibt ihr nur ein 9mm-Schnellverband oder Gift. Es ist nur eine Frage der Zeit bis Frau Merkel Besuch von den „Südamerikanern“ bekommt damit die Sachen hier noch rechtzeitig in gelenkten Bahnen laufen, genug davon sind ja schon wieder in der guten alten Heimat, zwecks anstehender Landesverteidigung im Kriegsfall. An dem Tag werden viele Handschellen in der BRD klicken, Rom ist halt nicht in Deutschland das ist halt Roms Schicksal in jenen Tagen, aber Papst Benedikt XVI, Gott schütze ihn, kann ja mal ein paar Wochen spontan Urlaub im Norden machen bis Rom wieder hergestellt ist damit die Kirche sich wieder rausputzen kann. – VENCEREMOS

  10. Man versteht immer besser warum die Pegida-Demos vor allem von den Medien derart radikal zerschlagen wurden!

  11. Also, wenn ich diese Berichte hier lese, dann muss ich dem Kardinal leider recht geben:
    http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2445:erlebnisbericht-von-der-grenze-immigranten-qhorden-von-wildenq&catid=1:neuestes&Itemid=33
    http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/sexueller-missbrauch-fluechtlingsunterkunft-kitzingen-100.htmlhttps://www.compact-online.de/bericht-eines-tschechischen-arztes-in-einem-muenchner-krankenhaus/ — Das wird auf Dauer einige Probleme geben. Ich betreibe Selbstschutz, indem ich nicht mehr in die Supermärkte in der Nähe unseres neulich eingerichteten Erstaufnahmelagers in meinem Wohnort gehe (Beim Aldi haben sie neulich zwischen den Obststand gesch…; beim Lidl machen sie einfach Packungen auf, essen davon und stellen es wieder in die Regale). Nachts als Frau auch nicht mehr alleine raus.

    • Hier noch eine Schilderung: Es kommen noch mehr: https://koptisch.wordpress.com/2015/10/15/fuer-asyl-in-deutschland-riskieren-sie-alles/ – Interessante These eines Posters, ich zitiere:
      „Schwarmbildung –
      In der Tierwelt unseres Planeten gibt es das allgemein gültige Gesetz der Schwarmbildung. Überall dort, wo es einen Überfluss an Nahrung und wenige natürliche Feinde gibt, bilden sich automatisch Schwärme (Heuschrecken, Geier, Büffelherden, etc.), die das Gebiet überfallen und es kahl fressen.

      Vor diesem verhaltensspezifischen Hintergrund sollte man die Politiker der EU und insbesondere die Regierungen in Deutschland und manchen anderen EU-Staaten darauf hinweisen, dass in dieser Beziehung – wie die Geschichte zeigt – auch der Mensch eine Tierspezies ist. Wenn daher diese Länder bei ihren hohen Wohlstands- und Sozialstandards ihre Grenzen nicht mehr kontrollieren wollen, werden auch sie und ihre Bürger mit diesem allgemeinen Naturgesetz zu rechnen haben.“ (thomas)

    • Ergänzung: n-tv – Interview des Chefs der Deutschen Polizeigewerkschaft Wendt: https://www.youtube.com/watch?v=ucvNQsqd1UQ — Die Polizei bekommt allmählich schwere Probleme (Beamte, die z.T. 16 Stunden im Einsatz sind, u.v.m.). Wenn unsere Bevölkerung vor Vergewaltigungen, Vermüllung, Vandalismus, Verkotung der Vorgärten etc. nicht mehr geschützt werden kann, dann sehe ich schwere Probleme auf uns zukommen.Ich hoffe zutiefst, dass für alle Seiten befriedigende Lösungen gefunden werden können.

  12. Trojanisches Pferd Migration.
    Wahre Worte. In Deutschland zum Beispiel wird schon lange nicht mehr danach gefragt, wie es dem eigenen Volk angesichts der Überfremdung geht. Es zählt nur noch die Befindlichkeit der „Flüchtlinge“, sie bestimmt 95% der Innen- und Außenpolitik und öffentlichen Berichterstattung. Eine große süddeutsche Zeitung zum Beispiel meinte heute auf der Titelseite abbilden zu müssen, wie Schnee auf Flüchtlingskinder fällt. Titel nicht etwa: „In Deutschland ist gestern der erste Schnee gefallen“ o.ä., sondern „Flüchtlingswinter“! Nebenbei: Kinder werden vermutlich nirgendwo auf der Welt politisch verfolgt.

    • Leider werden auch Kinder verfolg missbraucht getötet.
      Im Nahen Osten in erster Linie christlichen Kinder. Siehe Preisliste der IS:

      Die Gruppe, die auch unter den Bezeichnungen »ISIS« oder »ISIL« bekannt ist, erklärte, sie werde jeden hinrichten, der gegen diese bereits eingeführten Preisfestsetzungen verstoße. Der Preis für eine jesidische oder christliche Frau im Alter zwischen 40 und 50 Jahren beträgt 43 Dollar. Für Frauen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren müssen 86 Dollar bezahlt werden.
      Diese Verrohung setzt sich noch fort, wenn für junge Frauen und junge Mädchen im Alter zwischen zehn und 20 Jahren 129 Dollar und für Kinder bis zum Alter von zehn Jahren 172 Dollar oder entsprechend 200 000 Dinar verlangt werden.

      Doch das ist nicht genug Es gibt den Missbrauch der Kinder durch Politiker auch im Westen. In den USA MK Ultra dort wurden viele Kinder sogar Präsidenten als Spielzeuge zur Verfügung gestellt. In den Kreisen des Bohemian Grove wurden diese sogar gekreuzigt oder totgetreten.
      Beim Fall Dutroux wurden 27 Zeugen ermordet, um die Verbindung der CIA mit dem Kinderschänder zu vertuschen. Dieser stellte die Kinder hohen EU Politikern als Spielzeug zur verfügung. Dadurch wurden diese für die CIA erpressbar.
      Ähnliches geschah in Portugal wo Kinder aus Waisenhäusern verschwanden. Der Skandal ereignete sich in der Zeit der Lissabonner Verträge.
      Zum Schluss noch der Fall Jimmy Savilles
      https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=4&cad=rja&uact=8&ved=0CDkQFjADahUKEwiK2K_S3drIAhXGthQKHaJKDnM&url=http%3A%2F%2Fde.sott.net%2Farticle%2F10003-BBC-Moderator-Jimmy-Savile-Grausamer-Padophiler-Missbrauch-in-noch-nie-dagewesenem-Ausma&usg=AFQjCNF5ufvaP_6p0KGhUK_amLD-B7DC-w

      Zum Schluss noch ein Bericht über Australien
      Interessant vor allem für die bewusste Diffamierung der Katholischen im Pädophilie Skandal:

      http://liebezurwahrheit.de/bekenntnisse-eines-satanisten/

      Sie sehen Josephus Kinder sind akut gefährdet, sowohl im Nahen Osten als auch in den Fängen der westlichen Neubewertung der Erziehung. Missbrauch und Inzest als tolerierbarer Volkssport. In der Justiz gilt das Islamische Recht schon als gegeben und damit nicht strafwürdig!

      Zugegeben das klingt sehr Teuflisch, doch das ist es auch!

  13. Können wir ein Volk willkommen heißen, das unseren Glauben haßt, uns als „Ungläubige“ verdammt, anfeindet und verabscheut? Wir feierten soeben das Rosenkranzfest zum Dank für den glorreichen Seesieg bei Lepanto. Davon scheint Angela noch nie etwas gehört zu haben bzw. will Sie absichtlich nichts hören. Klar.
    Heute läßt diese christusfeindliche Regierung unser christliches Abendland bewußt mit fremden Völkern überfallen – und nennt sich dennoch „christlich“! Sie nennt sich christlich auch dann, wenn sie unaufhörlich bereit ist, auf dem Boden unserer christlichen Heimat Moscheen errichten zu lassen.

    Ob der Islam zu Deutschland gehört, darüber brauche man sich nicht zu streiten, sagt sie. Doch Frau Merkel, die Streiter Christi sagen Ihnen, daß Sie beabsichtigen und wollen, daß Chaos und Anarchie nach Deutschland gehört.

    Muss sich das christliche Abendland, müssen wir als Christen uns gefallen lassen, daß Menschen, die Christus hassen, die unsere Religion hassen, die uns selbst als Unreine bezeichnen, unser Vaterland überschwemmen? Niemals kann das gut gehen! Dies haben die Päpste seit jeher erkannt und die Feinde unseres Glaubens zurückgedrängt.

    Wir lassen es nicht zu, uns Haß und Mangel an Nächstenliebe vorzuwerfen. Denn wer hasst hier? Müssen wir uns derart erniedrigen und uns als Katholiken gefallen lassen, daß die „Religion“ des Islams nicht verhandelbar ist, müssen wir zuschauen, wie in den Schulen und Kindergärten etc. aus Rücksicht auf „Andersdenkende“ die Kreuze entfernt oder verunstaltet werden, aus dem selben Grund das christliche Beten oft unterlassen und den Kindern nicht mehr christliches Erbgut vermittelt werden darf? (s. dazu: http://www.krone.at/Wien/Paedagogin_erklaert_Kindern_Weihnachten_-_gekuendigt-Im_Kindergarten-Story-468300

    Und Angela meint, wir Deutschen hätten keinen Grund zu Hochmut.
    Wir Deutschen haben allen Grund, auf Unser Vaterland, auf unser schaffensfreudiges Volk, auf unser christliches Abendland stolz zu sein und diese Haltung lassen wir uns auch von einer Bundeskanzlerin nicht rauben. Keinen Grund zu Hochmut, doch Mut, Christus zu verleugnen und verleugnen zu lassen, das meinen Sie wohl? Sie sind die Zerstörerin des Christlichen Abendlandes und gehen als solche in die Geschichte ein.

    • Wenn ich mir Frau Merkel betrachte, die unser Land ja seit Jahren in aller Welt präsentiert, dann haben wir allerdings keinen Grund zum Hochmut, sondern eher zu jeder Menge Demut. Gute Nacht.

    • @Makariel
      Lepanto = Gläubige Katholiken & Rosenkranzgebetssturm.
      Gegenwart = 90 % (od. mehr) Falschglaube und Apostasie.
      Zukunft = „Doch wenn des Menschen Sohn kommen wird, meinst du, daß er auch werde Glauben finden auf Erden?“ (Lk 18,8).
      So wie es aussieht, kommen große Veränderungen auf uns zu….

  14. George Soros spielt wieder……die Migrantenströme sind befeuert und gesteuert……der Mann hat auch beim Putsch in Kiew ( ein Nato, CIA Putsch um die Nato auszudehnen) viele NGOs und Organisationen bezahlt. Völker abschaffen….genau das ist der Ziel der globalen Elite…..nur die USA wo die Herrschaften residieren…..wollen z.zt überhaupt keine grosse Einwanderung!

    Google: George Soros‘ Plan für Europas Flüchtlingskrise

    ( NGOs sind nicht immer das was viele glauben…….sie werden natürlich auch strategisch genutzt)

    Herr Soros stellt umheimlich viele Forderungen an die EU…..obwohl er in den USA lebt…….solche Leute spielen mit Völkern, Regierungen und Menschen!

    Herr Soros finanziert umheimlich viele Organisationen…..teilweise ist dieses Gestrüpp undurchschaubar……

  15. Frau Merkel wurde doch bei dieser Versammlung von einer Dame gefragt, wie sie das deutsche Volk jetzt schützen will. Welche Ratschläge hat Frau Merkel hierzu?

    Wir sollten öfter die Bibel lesen, sagt sie. Doch wir lesen in der Bibel weder etwas über eine „Willkommenskultur für Heiden“, noch lesen wir etwas von „in den Dialog treten“!
    Was wir aber dort lesen ist, daß GOTT Seinem Volk die Treue hielt, einen Bund mit ihnen schloß, das verheißene Land zuteilte und darüber wachte, daß kein Feind es störe. ER griff außerordentlich ein – solange sie IHM die Treue hielten – wenn Sein Volk bedrängt wurde und ließ keine Vermischung mit anderen Völkern zu.

    Und was für Belehrungen hat die Kanzlerin noch?
    Wir sollen wieder einmal in die Kirche gehen und die Bilder anschauen. Heißt das übersetzt, wir sollen vorher noch die Kirchen besuchen, bevor diese zu bilderlosen Moscheen geschändet und entweiht werden? Meinen Sie das, Frau Merkel?

    „Haben wir den Mut daß wir Christen sind, daß wir in den Dialog eintreten“, sagt sie.

    Es wäre gut, Frau Merkel, Sie würden sich im Koran besser auskennen.
    Ein zweckdienliches Mittel auf dem Weg der Eroberung Deutschlands ist der interreligiöse und politische Dialog. Dialog ist ein Wort, das vom Koran übernommen ist: „Geh zu den Leuten der Schrift und rede (dialogisiere) mit ihnen“, d.h. mit anderen Worten da‘wa, Einladung zum Islam. Wenn Angela also vom Dialog redet, ruft sie auf, sich mit dem Islam einzulassen.

    „Es ist sehr wichtig, einen lebendigen Dialog miteinander zu pflegen, von einander zu profitieren und zu lernen und zu sehen, was wir hier aufbewahren können, denn hier wird eine deutschsprachige [islamische] Gemeinschaft entstehen..“ (Aus: Die Morgendämmerung, 11/12, 1989, S. 23)

    „Der Dialog hat die Aufgabe, das deutsche Volk zu verändern..“ (M.A. Rassoul, Zitate für Muslime, S. 11)
    Nun, wir sind schon auf dem besten Weg dazu. Es ist inzwischen davon die Rede, daß Angela im kleinen Kreis gesagt haben soll, sie habe sich nun einmal entschieden, Deutschland zu verändern.
    Und sonst kommt uns das Wort „Dialog“ ja bekannt vor. Wir kennen das Wort zur Genüge, seit es die Konzilssekte gibt.

    Die angeblich „bibelfeste“ und „bibelbelesene“ Merkel kennt sich ja in der Bibel so gut aus. Nichts weiss sie! Was sagt unser HERR? „Wer mich vor den Menschen bekennt, den werde auch ich vor meinem Vater im Himmel bekennen. Wer mich aber vor den Menschen verleugnet, den werde auch ich vor meinem Vater im Himmel verleugnen.“ Ein Wehe über jene, die ihr beistimmen: Der Islam gehöre zu Deutschland. Damit sagt die Kanzlerin: die Eroberung, die Christenverfolgung gehört zu Deutschland!

    Merkel will auch Aufsätze schreiben lassen, was Pfingsten bedeutet. In Deutschland würde kaum jemand wissen, was Pfingsten ist. Die Angela jedoch weiss es: „Wir alle haben Chancen und unsere Freiheit“!
    Das sind also die Ratschläge auf die Frage, wie sie Deutschland schützen möchte!

  16. Selbst wenn diese Personen tatsächlich „Flüchtlinge“ oder „Schutzsuchende“ wären geböte die Staatsräson diese Personen nicht aufzunehmen sondern sie unterschiedslos abzuweisen. Aber jetzt ist es ohnehin bereits zu spät sich dieser Invasoren und islamischen Scharen zu erwehren. Da die Mohammedaner die Sicherheitsorganen vieler westeurop. Staaten bereits erfolgreich infiltriert haben. Das fatale ius solis tut sein übriges um deren Landnahme zu festigen.

  17. Und was gibt sie den Christen noch für einen Rat? Angst sei kein guter Ratgeber. Das sagt sie angesichts unserer verfolgten Christen im Osten, die vor Angst und Elend nicht mehr aus noch ein wissen.

    Leute, wacht auf! Reicht es noch nicht, wenn die Kanzlerin uns beibringen möchte, Mut zu haben, keine Angst zu haben angesichts der Christenverfolgungen, die wir bald im eigenen Land haben werden? So gut bewandert ist sie im Koran, daß sie nicht weiss, was dort steht: „Kämpft mit der Waffe gegen die Ungläubigen, bis der Islam überall verbreitet ist.“ Er will die Weltherrschaft. Jeder ist zum absoluten Gehorsam gegenüber dem Koran verpflichtet. Das nun unterstützt unsere Bundeskanzlerin. Welch eine Schande für das ganze deutsche Volk. Der Islam gehöre zu Deutschland. Nein, gehört er nicht! Solange nicht, bis die Bekehrung zum Christentum erfolgt ist. Haben nicht wir für unseren Glauben zu kämpfen, Frau Merkel?

    Im gleichen Atemzug sagt sie aber: „Gegen terroristische Angriffe muss man sich wappnen“!
    So bringt man den Bürgern jetzt schon bei, sich auf Gewalttaten, Vergewaltigungen, Einbrüche, Diebstahl und Waffengewalt einzustellen. Das sind also die „Ratschläge“, wie sie Deutschland schützen will.

    Erzbischof Luigi Negri von Ferrara macht klar, daß eine geschlossene antichristliche Gruppe, diese Einheit, eine Einheit gegen die Kirche ist. „Sich einer Einheit nicht entgegenzustellen, die gegen die Kirche ist, heißt, den Angriff gegen die Kirche zu unterstützen“
    Folglich greift Angela die Kirche an!

    Und wenn der Bundespräsident in diesem Zusammenhang auf die Flüchtlingssituation von 1945 hinweist, so ist das nicht richtig. Diese Flüchtlinge damals, die vertrieben wurden, waren Volksdeutsche mit christlichem Glauben. Das ist wahrlich ein Unterschied.

    Hilfe dort, wo Hilfe notwendig ist, ja! Es gibt genug Länder, wo ihre zugehörige Kultur ist und sie gemeinsam leben können. Helfen in der Welt dort wo Not ist. Doch dieser Not wurde bewußt in diesen Gebieten nicht abgeholfen. Die Massaker ließ man zu. Sollen wir dafür herhalten, soll das auf unsere Kosten gehen, daß diese Massaker nicht gestoppt werden, obwohl sie gestoppt werden könnten. Hilfe ja, aber nur insoweit, als es nicht auf Kosten der eigenen Bürger und Darbenden im eigenen Land geht und schon gar nicht auf Kosten unseres christlichen Glaubens.

    :

    • So ist es. Jetzt scheuen sie sich sogar nicht mehr vor der Zwangskollektivierung um diese morgenländischen Eroberer „unterzubringen“. So weit ist es bereits gekommen. Religion und Sittengesetz wurden bereits liquidiert nun wird das Privateigentum abrogiert. Eine Schwägerin von mir lebt in Hamburg und fürchtet bereits, daß einige ihrer Immobilien diesem skandalösem staatlichen Raub zum Opfer fallen werden. Der Wahnsinn kennt keine Grenzen mehr.

  18. In spätestens 2 Jahren ist Deutschland am Ende. Dann ist Frau Merkel 12 Jahre Kanzlerin gewesen.
    Ein anderer Kanzler war auch 12 Jahre Kanzler und auch da war Deutschland am Ende.

    Der Unterschied: damals führte der Kanzler mit seinen Anhängern zum Schaden Deutschlands Krieg, um die Welt zu erobern. Heute schleust die Kanzlerin mit ihren Anhängern (besonders RotGrün) Millionen von moslemischen Männern, die Welt, nach Deutschland- ebenfalls zum Schaden Deutschlands. So nach dem Motto: wenn „wir“ die Welt nicht mehr militärisch erobern können, so soll doch wenigstens alle Welt zu „uns“ kommen. Der Zusammenbruch ist vorprogrammiert.

    Dasselbe „Spiel“, nur mit anderen Darstellern und Farben. Es geht in beiden Fällen um die Zerstörung Deutschlands. Und leider ebnen die Deutschen durch ihre Ablehnung des christlichen Glaubens dem Zusammenbruch jeweils den Weg. So vollkommen heruntergekommen wie Deutschland ist- Bordelle an jeder Straßenecke und alles Ekelhafte schon in der Grundschule bis zum Ekelfernsehen usw.-, so gerecht ist da die Strafe Gottes.
    Also: Deutschland, die Deutschen sind nicht allein Opfer, sondern waren und sind auch Schuldige und Täter.

Comments are closed.