Papst Franziskus besucht am 15. November lutherische Christuskirche in Rom

Evangelisch-lutherische Kirche Roms
Evangelisch-lutherische Kirche Roms

(Rom) Papst Franziskus wird am kommenden 15. November die evangelisch-lutherische Gemeinde in Rom besuchen.

Am Sonntag, den 15. November wird das katholische Kirchenoberhaupt um 16 Uhr die Christuskirche in Rom aufsuchen, um der evangelisch-lutherischen Gemeinde der Stadt einen Besuch abzustatten. Dies wurde auf der offiziellen Internetseite des Vatikans im italienischen Kalender der „Veranstaltungen mit dem Heiligen Vater“ veröffentlicht.

Seit bald 200 Jahren finden in Rom evangelische Gottesdienste statt. Die Initiative geht auf die 1747 errichtete preußische Gesandtschaft im Kirchenstaat zurück. 1817 wurde in der Kapelle der Gesandtschaft der erste lutherische Gottesdienst in der Stadt der Päpste gefeiert. Anlaß war die 300-Jahrfeier der Reformation. Seit 1819, damals beauftragt von König Friedrich Wilhelm III. von Preußen, wirkt ständig ein evangelischer Pastor in Rom. Mit der Zerschlagung des Kirchenstaates trat die sich bildende, deutsch geprägte evangelisch-lutherische Gemeinde aus der Preußischen Botschaft heraus in die Öffentlichkeit.

1910 wurde mit dem Bau der neuromanischen Christuskirche begonnen, die wegen des Ersten Weltkrieges erst 1922 fertiggestellt werden konnte. Architekt war Franz Schwechten, von dem auch die Pläne für die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin stammen.

Der Besuch von Franziskus wird der dritte Besuch eines Papstes in der Christuskirche sein. Der erste Papst, der seit der protestantischen Kirchenspaltung von 1517 eine evangelisch-lutherische Kirche besuchte, war 1983 Johannes Paul II., der damals von Kanzel predigte. Am 14. März 2010 stattete Benedikt XVI. der evangelischen Kirche einen Besuch ab.

Papst-Termine bis November

Vom 19. – 28. September besucht Papst Franziskus Kuba und anschließend die Vereinigten Staaten von Amerika.

Am 3. Oktober wird das Kirchenoberhaupt an der Gebetsvigil ab 19 Uhr auf dem Petersplatz für die 14. Ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode teilnehmen, die der Familie gewidmet ist.

Am 4. Oktober beginnt im Petersdom um 10 Uhr die Zelebration der Heiligen Messe zur Eröffnung der Bischofssynode.

Für den 18. Oktober ist mit Beginn um 10.15 Uhr auf dem Petersplatz die Heilige Messe für die Heiligsprechung der neuen Heiligen Vincenzo Grossi, Maria von der Unbefleckte Empfängnis und Ludovico Martin und Maria Azelia Guerin.

Am 25. Oktober findet um 10 Uhr die Heilige Messe im Petersdom zum Abschluß der Bischofssynode statt.

Am 1. November, dem Fest Allerheiligen, wird Papst Franziskus die Heilige Messe, wie in den Vorjahren, auf dem römischen Friedhof von Verano zelebrieren.

Am 2. November, Allerseelen, folgt in den Vatikanischen Grotten um 18 Uhr ein Gebetsmoment für die verstorbenen Päpste.

Am 5. November zelebriert der Papst um 11.30 Uhr am Kathedra-Altar im Petersdom ein Requiem für die im vergangenen Jahr verstorbenen Kardinäle und Bischöfe.

Am 15. November folgt um 16 Uhr der Besuch in der evangelisch-lutherischen Kirche von Rom.

Vom 25. – 30. November reist das katholische Kirchenoberhaupt nach Kenia, Uganda und in die Zentralafrikanische Republik.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Wikicommons

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
shuca
„Der Besuch von Franziskus wird der dritte Besuch eines Papstes in der Christuskirche sein. Der erste Papst, der seit der protestantischen Kirchenspaltung von 1517 eine evangelisch-lutherische Kirche besuchte, war 1983 Johannes Paul II., der damals von Kanzel predigte. Am 14. März 2010 stattete Benedikt XVI. der evangelischen Kirche einen Besuch ab.“ Alles klar ich verstehe und jetzt warten wir auf den großen ökumenischen Kracher im Jahre 2017. Da wird er wohl in Wittenberg aufschlagen und ich bin mal gespannt ob das Sakrament der Ehe noch sakramental ist. Aber es ist auch ein großes Fatimajahr und wir werden sehen. Den Portugiesen… weiter lesen »
Heinrich
wpDiscuz