Vater von Asia Bibi darf erstmals Tochter im Gefängnis besuchen

Asia Bibi
Asia Bibi

(Islamabad) Asia Bibi, die fünffache katholische Mutter, die in Pakistan zum Tode verurteilt wurde, weil sie den “Propheten” Mohammed beleidigt haben soll, sitzt weiterhin in der Todeszelle. Ihr Fall ist derzeit bei der dritten und letzten Gerichtsinstanz anhängig. Das Oberlandesgericht von Lahore bewilligte nun den Antrag von Soran Masih, dem Vater von Asia Bibi, seine Tochter im Gefängnis von Multan besuchen zu dürfen.

Der christliche Rechtsanwalt Sardar Mushtay Gill, der im Namen von Asia Bibis Vater den Besuchsantrag an die Gerichtsbehörde, das Innenministerium von Punjab und die Justizverwaltung gestellt hatte, bestätigte die Bewilligung.

Im vergangenen Juli nahm der Oberste Gerichtshof den Einspruch von Asia Bibi an und ordnete die Neuverhandlung des gesamten Falles an. Bis zur Urteilsfindung wurde die Exekution der Todesstrafe ausgesetzt.

Bisher war es nur dem Ehemann Ashiq Bibi, dem eingesetzten Familienvormund Joseph Nadeem und den Kindern erlaubt, Asia Bibi im Gefängnis zu besuchen. Die Kinder brauchen dazu jeweils eine Sondererlaubnis.

Asia Bibis Schwester Rehana Bibi hofft nun ebenfalls, vom Gericht in Lahore eine Besucherlaubnis zu erhalten, die ihr bisher verweigert wurde.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Asianews

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

  1. Furchtbares geschieht in der Welt, wie hier in Pakistan. Eine christliche Mutter wurde ange-
    klagt den Propheten Mohammed beleidigt zu haben. Nur weil Asia Bibi Christin ist, ist sie zum Tode verurteilt worden. Ähnlich wie bei den Hexen-Prozessen im Mittelalter genügt ein Hinweis,
    ob wahr oder nicht, spielt dann keine Rolle mehr. Zum Glück gibt es weltweite Proteste und ob
    diese helfen werden, kann man nur erhoffen.

    Hier hilft nur das Gebet !

  2. Man muss wissen, dass der Fall schon fünf Jahre zurückliegt, und Asia Bibi seither in Erwartung ihrer Hinrichtung eingekerkert ist. Jetzt durfte sie zum ersten Mal im Gefängnis Besuch von ihrem Vater erhalten. Es ist schon eigenartig. Bei so viel Milde und Güte gegenüber der „Gotteslästerin“ könnte man fast schon annehmen Islamisten wären menschliche Wesen!

  3. Mein Gebet: Herr, erbarme dich unser!
    Liebe Asia, viel Kraft, und Stärke………. Wir beten jeden Tag für dich und deine Familie.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*