Wird Mutter Teresa von Kalkutta am 4. September 2016 heiliggesprochen?

Mutter Teresa von Kalkutta
Mutter Teresa von Kalkutta

(Rom) Papst Franziskus macht den Weg frei für die Heiligsprechung von Mutter Teresa von Kalkutta. Die Heiligsprechung durch das Kirchenoberhaupt soll am 4. September 2016 im Rahmen des Jahres der Barmherzigkeit stattfinden, das am 8. Dezember 2015 beginnt und am 20. November 2016 enden wird.

Den Termin veröffentlichte heute die Tageszeitung La Repubblica. Die Heiligsprechung wird am Petersplatz in Rom stattfinden. Eine offizielle Bestätigung ist noch nicht erfolgt. Vatikansprecher Pater Federico Lombardi SJ bestätigte jedoch in einer Presseerklärung die „Möglichkeit“ einer Heiligsprechung von Mutter Teresa von Kalkutta im Rahmen des außerordentlichen Heiligen Jahres, wenn er auch davon sprach, daß es sich vorerst nur um eine „Arbeitshypothese“ handle. Für eine offizielle Bestätigung sei es verfrüht.

Am 10. Oktober 2003 war die Ordensgründerin der Missionarinnen der Nächstenliebe von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen worden. Bisher gibt es jedoch keine Berichte über ein für die Heiligsprechung notwendiges Wunder.

Papst Franziskus durchbrach die Kanonisierungsbestimmungen und sprach den 1963 verstorbenen Konzilspapst Johannes XXIII. kurzerhand wunderlos heilig. Für Beobachter ein Akt kirchenpolitischer Willkür, um die Heiligsprechung von Papst Johannes Paul II., für den ein Wunder festgestellt worden war, zu „neutralisieren“.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: InfoVaticana

drucken
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht