Herr und Frau Bischof – Das erste Bischöfe-Ehepaar der Anglikaner

Bischof und Bischöfin
Bischof und Bischöfin

(London) Am vergangenen 26. Januar erfolgte in der anglikanischen Kirche von England die Amtseinführung der ersten Frau als Bischöfin. Ab 3. Juli werden die anglikanischen Engländer das erste Bischöfe-Ehepaar haben.

Die Kirche von England hat mit Alison White die Ernennung der zweiten Bischöfin ihrer Geschichte bekanntgegeben. Alison White ist die Ehefrau von Frank White, der bereits anglikanischer Bischof ist.

Ab Juli sind die Whites das erste englische Ehepaar, bei dem beide Ehepartner Bischöfe sind. Frank White ist seit 2010 assistant bishop von Newcastle. Zuvor war acht Jahre Suffraganbischof von Brixworth.

Eingetreten, wovor Gegner der Frauenordination gewarnt hatten

Alison White gilt anglikanischen Gegnern der Frauenordination als Prototyp dessen, wovor sie bereits vor 40 Jahren gewarnt hatten, daß nach jeder Befriedigung einer Forderung, eine neue Forderung folgen werde. Von der für die Mehrheitsbeschaffung bei demokratischen Abstimmungen entscheidenden „Mitte“ wurde dies zwar jeweils entschieden bestritten, die Fakten sprachen dann aber eine andere Sprache.

In den 1970er Jahren begann die Diskussion um die Frauenordination. Nach langen, heftigen Debatten stimmte die Generalsynode der Frauenordination zu. Weil die Entscheidung die Kirche von England zu zerreißen drohte, wurde es den Gemeinden freigestellt, die Berufung von Frauen zu verweigern. 1994 wurden die beiden ersten Frauen ordiniert. Die BBC unterstützte aktiv die Zulassung von Frauen mit der Fernsehserie The Vicar of Dibley, einer Kunstfigur, die den Engländern Priesterinnen in Idealgestalt präsentierte.

Die ersten zwei Priesterinnen werden auch die ersten zwei Bischöfinnen

Ab 2005 folgte eine ganze Reihe von Abstimmungen in der Generalsynode, mit der schrittweise alle Hürden für die Zulassung von Bischöfinnen beseitigt wurden. Wegen anhaltender Widerstände zog sich die Zulassung noch Jahre hin. In den Gremien wurden durch Umbesetzungen neue Mehrheiten geschaffen und solange abgestimmt, bis im Juli 2014 in der Generalsynode die entscheidende Zustimmung erreicht wurde. Mit Libby Lane wurde vor zwei Monaten die erste Bischöfin in ihr Amt eingeführt.

Alison White wurde 1986 Diakonisse, 1987 Diakonin. Libby Lane und Alison White waren 1994 die beiden ersten Priesterinnen der Kirche von England. Beide werden 2015 auch die ersten Bischöfinnen. Lane und White sind verheiratet und haben je zwei Kinder. Auch Lane ist mit einem anglikanischen Kleriker verheiratet. Durch die Ehe mit einem Bischof schafft Alison White allerdings einen Primat.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: InfoVaticana

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Bayernmichel

Wie schön für sie. Jetzt aber bitte noch Oma und Opa (mindestens Prälaten) und Sohn und Tochter (mindestens Ministranten). Wer schafft es als erster ins Buch der Rekorde?

wpDiscuz