Erste gemeinsame Erstkommunion von Katholiken und Lutheranern?

Katholiken und Lutheraner feiern gemeinsam Erstkommunion
Katholiken und Lutheraner feiern gemeinsam Erstkommunion (links Pastor Bullon, 2. v.l. der katholische Priester Aguero Vidal

(Lima) Eine solide Ausbildung der Priesteramtsanwärter stellt eine zentrale Voraussetzung für ein vorbildliches priesterliches Leben dar. Ein Negativbeispiel lieferte der katholische Priester Marco Aguero Vidal. 2014 feierte er in Pamplona Alta in Peru zusammen mit dem Lutherischen Pastor Pedro Bullon die Erstkommunion von Katholiken und Lutheranern.

„Es dürfte sich um den ersten Fall handeln, wo Nicht-Katholiken, konkret Lutheranern bei einer Erstkommunion das Altarsakrament gewährt wurde“, so Secretum meum mihi. Bekannt wurde die „katholische Erstkommunion für Lutheraner“ durch den Lutherischen Weltbund, der am vergangenen 20. Januar auf seiner Internetseite über die „Freude über die gemeinsame Erstkommunion zwischen Lutheranern und Katholiken in Peru“ berichtete.

Um genau zu sein wurde ein Doppel-Interview mit Marco Aguero Vidal, dem Pfarrer von San Francisco de Asis von Pamplona Alta in der Diözese Lurin, und mit Pastor Pedro Bullon von der Evangelisch-Lutherischen Kirche Perus veröffentlicht.

Der Lutherische Weltbund schrieb einleitend: „Am 7. Dezember 2014 zelebrierten der katholische Priester Marco Aguero Vidal und der Pastor der Evangelisch-Lutherischen Kirche Perus, Pedro Bullon, gemeinsam die Erstkommunion für Katholiken und Lutheraner in Pamplona Alta, San Juan de Miraflores, Lima, Peru.“

Zuspruch Aguero Vidal für Hans Küng
Zuspruch Aguero Vidal für Hans Küng

„Kirchenrechtlich ist die Angelegenheit nicht gedeckt“, so Secretum meum mihi. Vor allem stehe die Frage im Raum, welchen Schaden die jungen Menschen durch die Verschleierung der Tatsache nehmen können, wenn ihnen der Eindruck vorgegaukelt werde, Lutheraner und Katholiken würden mit einer vergleichbaren Handlung Gleiches glauben.

Der Priester Marco Arguero Vidal scheint jedoch einschlägig aktiv zu sein, so Secretum meum mihi. Im Internet unterzeichnete er eine Petition, die eine Rehabilitierung von Hans Küng durch die Katholische Kirche forderte. Am 12. Januar 2015 schrieb Aguero Vidal dazu: „Ich schließe mich vollkommen dieser Petition an!!! Hans Küng ist ein mitreißender Zeuge der Freiheit und theologischer Noblesse durch ein reichhaltiges Wirken.“ Seine Rehabilitierung „ist eine Geste der Gerechtigkeit und der Dankbarkeit!“, so der katholische Priester.

Von Bischof Carlos Garcia von Lurin gibt es bisher keine Stellungnahme zur „gemeinsamen Erstkommunion von Katholiken und Lutheranern“.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Secretum meum mihi (Screenshots)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
defendor

Diese Seelenverwirrung wird womöglich als „ökumenische Erneuerung“ feilgeboten. !?

Im Museum des Klosters Ottobeuren
( wieso eigentlich nur im Museum ? ) hängt ein Bild, auf welchem
unser HERR und GOTT JESUS CHRISTUS zu sehen ist….
um IHN herum nicht die hl. Apostel sondern die
drei
Irrlehrer Zwingli, Calvin und Luther.

Jeder der Irrlehrer hat ein Spruch band in der Hand,
auf dem die Eucharistie-“Lehre“ enthalten ist.

Bei Zwingli:

„Das „bedeutet“ meinen Leib.“

Bei Calvin heißt es:

„Das ist „Kraft von“meinem Leibe.“

Und bei Luther:(!)

„Das „enthält“meinen Leib.“

Und auf dem Spruchband
unseres
HERRN und GOTT JESUS CHRISTUS

„DAS
I S T
mein Leib.“

Ich denke, eine kurze, aber prägnante Zusammenfassung der
protestantischer Irrungen und Wirrungen…
gegenüber dem
wahren Glauben….

wpDiscuz