Seligsprechung von Oscar Romero am 23. Mai in San Salvador

Oscar Romero wird am 23. Mai seliggesprochen
Oscar Romero wird am 23. Mai seliggesprochen

(Rom/San Salvardor) Kurienerzbischof Vincenzo Paglia konnte es nicht erwarten. Gegenüber einigen Medien gab er inoffiziell das Datum für die Seligsprechung von Erzbischof Oscar Arnulfo Romero bekannt, noch bevor durch den Heiligen Stuhl eine offizielle Bekanntmachung erfolgt ist. Die Seligsprechung des 1980 ermordeten Erzbischofs von San Salvador wird am kommenden 23. Mai in der Hauptstadt des zentralamerikanischen Landes stattfinden.

Erzbischof Vincenzo Paglia von der Gemeinschaft Sant‘Egidio, seit 2012 Vorsitzender des Päpstlichen Familienrats, ist seit 1996 Postulator im Seligsprechungsverfahren und damit bald 20 Jahren mit der Causa befaßt. Nachdem das Verfahren unter Papst Benedikt XVI. zum Stillstand kam, deutete Papst Franziskus gleich nach seiner Wahl an, den salvadorianischen Erzbischof zu den Altären erheben zu wollen.

Martyrium anerkannt

Anfang Januar erkannte die Theologenkommission der Heiligsprechungskongregation die Ermordung des Erzbischofs am 24. März 1980 in der Kirche als Martyrium in odium fidei an. Papst Franziskus bestätigte die Entscheidung am 3. Februar und machte damit den Weg zur Seligsprechung frei.

Paglia hält sich derzeit als Sondergesandter des Papstes in El Salvador auf und wird auch mit Staatspräsident Sanchez Cerén zusammentreffen. Die Reise dient den Vorbereitungen für die feierliche Seligsprechung.

Kommt Papst Franziskus nach El Salvador?

Soweit bisher bekannt, wird Angelo Kardinal Amato, der Präfekt der Kongregation für die Heilig- und Seligsprechungsverfahren im Auftrag des Papstes der Zeremonie für die Seligsprechung vorstehen.

Postulator Paglia kündigte für heute eine Pressekonferenz an, nachdem er das Grab von Erzbischof Romero in der Kathedrale von San Salvador aufgesucht haben wird. In El Salvador hegt man die Hoffnung, daß Papst Franziskus persönlich nach San Salvador kommen und die Seligsprechung vornehmen könnte.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: InfoVaticana

drucken
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

1 Comment

  1. Freundschaft! Hoch die internationale Solidarität!
    Ein neuer Politheiliger für die Linke, der es zur fragwürdigen „Ehre“ der VolxAltäre gebracht hat. Dafür kann Franzi schon nach Lateinamerika fliegen und am besten gleich drüben bleiben!

Comments are closed.