Wear the Veil Day 2014 – US-Initiative zum Tragen des Schleiers in der Kirche

Schleier in der Liturgie
Schleier in der Liturgie

(Washington) Die Latin Mass Society in den USA und Kanada wirbt zum bevorstehenden Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria am 8. Dezember zum dritten Mal für einen „Tag des Schleiers“. Die Initiative Wear the Veil Day 2014 lädt Mädchen und Frauen ein, bei der Heiligen Liturgie einen Schleier zu tragen.

Die Cardinal Newman Society unterstützt die Initiative der Latin Mass Society, um besonders an katholischen Gymnasien und Hochschulen für den Wear the Veil Day zu werben. Das Hochfest Mariä Empfängnis sei ein besonders geeigneter Anlaß dafür, da mit der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter das „neue Menschsein“ (Benedikt XVI.) seinen Anfang genommen hat.

Frauen trugen traditionell einen Schleier aus Ehrfurcht und ahmten darin Maria nach

Frauen trugen traditionell einen Schleier, wenn sie eine Kirche als heiligen Ort betraten. Der Schleier war Ausdruck der Ehrfurcht, indem sie die Jungfrau und Gottesmutter Maria darin nachahmten, heißt es in einer begleitenden Erklärung der Latin Mass Society. Obwohl in den vergangenen Jahrzehnten das Tragen des Schleiers in weiten Teilen der Kirche abgekommen ist, sei in den letzten Jahren ein Wiederaufleben dieser Praxis zu verzeichnen. „Die Latin Mass Society lädt alle Frauen am kommenden Montag zur Teilhabe an dieser Tradition ein.“

In den ersten beiden Jahren wurde die Initiative vor allem von Studenten des Belmont Abbey College, der Franciscan University of Steubenville und der John Paul the Great Catholic University unterstützt. In diesem Jahr wollen sich auch Studenten der University of North Carolina beteiligen.

Die Initiative will das geistliche Leben stärken, so Taylor Flanagan vom Belmont Abbey College. „Viele wissen gar nichts von dieser wunderbaren Tradition, einen Schleier in der Kirche zu tragen“, dabei fördere es das geistliche Leben und lasse damit Anteil haben an der grenzenlosen Gnade.

Die Latin Mass Society (LMS) in den USA und Kanada wurde 2012 von Studenten gegründet. Im selben Jahr lud sie zum ersten Wear the Veil Day ein. Ziel der Gesellschaft ist die Förderung des geistlichen Lebens der Mitglieder und die Evangelisierung durch die Tradition. Aus diesem Grund fördert die LMS die Zelebration der heiligen Liturgie im überlieferten Ritus.

 

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Latin Mass Society

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Galilei

O ja, das sind wahrlich die schwerwiegenden Probleme, die die katholische Kirche bewegen. Schleier tragen – das macht den Glauben aus! Außerdem ist es wirklich wichtig, den Islam zu imitieren – Muslime mit ihrer Verschleierung als Vorbild für christliche Frauen!

Chlodwig

Der Schleier katholischer Frauen ist komplett anders gelagert als der der Mohammedanerinnen. Im Islam geht es bei der weiblichen Verschleierung zentral um „Besitzansprüche“ sexueller Art. Was soll damit der Schleier im katholischen Kontext zu tun haben?

wpDiscuz