Alle Interviews des Papstes: „Der Papst ist ein normaler Mensch!“

Der Papst ist kein "Superman"
Der Papst ist kein „Superman“

(Vatikan) Interviste e conversazioni con i giornalisti (Interviews und Gespräche mit den Journalisten) heißt der Sammelband des Vatikanverlags Libreria Editrice Vaticana, der alle Papst-Interviews sammelt, die Franziskus in den ersten anderthalb Jahren seines Pontifikats Journalisten gewährte. Der Band enthält 14 Interviews von jenem im Flugzeug am 22. Juli 2013 auf dem Rückweg vom Weltjugendtag in Rio de Janeiro bis zum Journalistengespräch auf dem Rückflug am 18. August 2014 aus Südkorea.

Zur Kritik siehe den Beitrag Das Scalfari-Lehramt von Papst Franziskus – Vatikanverlag gibt Papst-Interviews als Buch heraus. In der offiziellen Buchbewerbung durch den Vatikanverlag heißt es hingegen:

„Seit den Zeiten von Alberto Cavallari, der den damaligen Papst Paul VI. für den Corriere della Sera interviewte, gehört es noch heute zum Erstrebenswertesten für einen Journalisten, die Meinung des Papstes zu „hören“. Mit der Zunahme der päpstlichen Reisen entwickelte sich auch eine Art von Gemeinschaftsinterview begünstigt durch den Umstand, daß ein beachtlicher Teil der ‚akkreditierten‘ Journalisten die Reise im selben Flugzeug mit dem Papst unternimmt. Der vorliegende Band sammelt in chronologischer Anordnung die Interviews von Papst Franziskus, die als solche anerkannt sind und vom Osservatore Romano und anderen Zeitungen veröffentlicht wurden.

Die Interviews zeigen in ihrer Gesamtheit einen Reichtum der Botschaft von Papst Franziskus, seine Aufmerksamkeit für die Kinder, die Jugend und die Alten; die Barmherzigkeit und Sanftmut Gottes; seine Leidenschaft für die Menschen, die Begegnung und den interreligiösen Dialog. Sie zeigen auch seinen großen Bezug zu Paul VI. und seine Fähigkeit, Gott im Alltag mit einem einfachen und spontanen Gebet zu begegnen. Seine Lust als ein wirklicher Mensch zu erscheinen und zu sein. ‚Den Papst als eine Art Superman, eine Art Star zu zeichnen, erscheint mit beleidigend‘, sagte er Ferruccio de Bortoli. ‚Der Papst ist ein Mann, der lacht, der weint, der ruhig schläft und Freunde hat, wie alle. Ein normaler Mensch!‘“

Interviste e conversazioni con i giornalisti von Jorge Mario Bergoglio/Papst Franziskus, hrsg. von Giuseppe Costa, Casa Editrice Vaticana LEV, Italienische und Spanisch, 222 Seiten, € 18,00

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Chiesa e Postconcilio

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Zeitlos
Na ja, ontologisch ist der Papst ein normaler Mensch. Er hat eine unsterbliche Seele, einen Verstand, einen Körper, er ist ein Mann. Gender-Wahn hin, Gender-Wahn her… Er hat jedoch die Priesterweihe empfangen, die Bischofsweihe, und ist zum Papst gewählt worden. Er ist der Stellvertreter des Gottmenschen Jesus Christus auf Erden. Nur wer ausschließlich im Denken und Fühlen im Diesseits verhaftet ist, wer leugnet, dass es eine übernatürliche, sakrale Sphäre gibt, kann sagen, er ist ein ganz normaler Mensch. Wenn er nur ein ganz normaler Mensch ist, dann ist auch die Kirche, deren Oberhaupt er ist, eine rein diesseitige Institution. Diesen… weiter lesen »
wpDiscuz