Vatikan setzt Schritt zur Anerkennung eines Staates Palästina

(Vatikan) Der Vatikan setzt einen weiteren Schritt zur Anerkennung eines eigenständigen Palästinenserstaates. Im soeben erschienenen Päpstlichen Jahrbuch 2014 wird unter dem beim Heiligen Stuhl akkreditierten Diplomatischen Corps erstmals der Staat Palästina aufgeführt. In den früheren Jahrbüchern wurde der palästinensische Vertreter als „Repräsentant der PLO“ genannt. Die Änderung erfolgte aufgrund der UNO-Resolution vom November 2012, mit der Palästina mit einem Beobachterstatus bei den Vereinten Nationen zugelassen wurde.

drucken

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht