Bischof beauftragt Institut Christus König und Hoherpriester mit Seelsorge

St. Walburg in Preston, Diözese Lancaster, höchster katholischer Kirchturm Großbritanniens, Institut Christus König und Hoherpriester mit Seelsorge im Alten Ritus beauftragt.(London) Bischof Michael Campbell OSA von Lancaster in England beauftragte das altrituelle Institut Christus König und Hoherpriester mit der Betreuung der Gläubigen im überlieferten Ritus. Die Priester des Instituts verrichten ihren Dienst an der Pfarrkirche Saint Walburge von Preston in der Grafschaft Lancashire. Saint Walburge besitzt den höchsten katholischen Kirchturm von ganz Großbritannien.

Das Institut Christus König und Hoherpriester wirkt seit Herbst 2013 in Preston. Bereits im Herbst 2011 war dem Institut unter seinem Gründer und Generaloberen, Msgr. Gilles Wach, vom Bischof von Shrewsbury die Seelsorge im überlieferten Ritus an der St Peter and Paul’s Catholic Church von New Brigthon in der Grafschaft Merseyside anvertraut worden.

Saint Walburge von Preston soll vor allem ein Zentrum der eucharistischen Anbetung werden, wie Bischof Campbell mit dem Institut Christus König und Hoherpriester vereinbarte. Das Presbyterium der Kirche wurde für die Zelebration der Heiligen Messe, aber auch der anderen Sakramente in der überlieferten Form umgestaltet.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Wikicommons

drucken
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

4 Comments

  1. Das Seminar des altrituellen Instituts Christus König und Hoherpriester verzeichnete für das Studienjahr 2012/2013 eine Rekordzahl an Neue in Tritten. Katholisches.info berichtete:
    -
    „Gricigliano) Das der Tradition verbundene Institut Christus König und Hoherpriester verzeichnet eine Rekordzahl an Neueintritten in das institutseigene Priesterseminar. Der neue Jahrgang umfaßt 20 Kandidaten, die mit dem Studienjahr 2012/2013 ihre Priesterausbildung begannen. Dies teilte Generalvikar, Msgr. Michael Schmitz im November-Brief des Instituts mit.
    [….]
    Die Mission des Instituts Christus König und Hoherpriester
    „ist es, das Reich Christi in alle Bereiche des menschlichen Lebens hinein auszubreiten. Dabei schöpft es aus dem tausendjährigen Schatz der Römisch-Katholischen Kirche, besonders aus ihrer liturgischen Tradition, der ungebrochenen Linie des geistlichen Denkens und der praktischen Übung ihrer Heiligen sowie aus ihrem kulturellen Erbe, der Musik, Kunst und Architektur. Dies erreicht das Institut vor allem durch eine solide und gut fundierte Ausbildung seiner Priester, die in der katholischen Tradition wurzelt und im internationalen Seminar in der Erzdiözese Florenz gegeben wird.“
    -

    http://www.katholisches.info/2012/11/20/rekordzahl-an-neueintritten-in-seminar-des-altrituellen-instituts-christus-konig-und-hoherpriester/
    -

  2. vielleicht wird in der ruhestätte der heiligen walburga in Eichstätt auch irgendwanneinmal so etwas möglich sein?

    ich werde für diese neue Pfarrei an ihrem grabe beten!

    • Wie schön, dass Sie das tun können, Bavaria. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Institut in einiger Zeit eine Pfarrwallfahrt zum Grab der Hl. Walburga unternehmen wird.

  3. Einer der (leider noch Einzel-)Fälle, die Mut machen! Mögen sich immer mehr Bischöfe ein Beispiel daran nehmen!

Comments are closed.