Priester und Präsident des Rotary Clubs Rhön überreicht einen Scheck an eine kirchlich verbotene Organisation

Der Fuldaer Professor für Pastoraltheologie und Homiletik Dr. Richard Hartmann hat in seiner Eigenschaft als Präsident des Rotary Clubs Rhön der Präsidentin der Regionalgruppe von Donum Vitae, Frau Hohmann, einen Scheck über 3.000,- € überreicht, das berichtet Osthessen-News. 

Damit unterstützte der Mandatsträger der katholischen Kirche eine kirchlich offiziell verbotene Gruppierung.

Heinz Josef Algermissen, Bischof von Fulda, gehört seit langem Rotary International an.

Bei den sogenannten Serviceclubs, zu denen auch Rotary International gehört, besteht eine strikte Geheimhaltungspflicht über Mitgliedschaften und Interna.

„Ist unter der Prämisse dieser Geheimhaltung nicht die Gefahr gegeben, daß eine Organisation in die Kirche hineinregiert, die das Religiöse aus ihrem Programm ausdrücklich ausgeschlossen hat, z.B. bei Berufung von Bischöfen und der spirituellen Ausrichtung?“, fragt der Zusammenschluß papsttreuer Vereinigungen.

Eine Google-Suche zeigt übrigens, daß sehr viele Bischöfe regen Umgang mit Ratary-Clubs pflegen. Die Frage die sich dabei stellt: wer beeinflußt wen. Sind die Rotaryer katholischer geworden, oder die Bischöfe…?

Text: Linus Schneider

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.