Papst Franziskus behält die „Edelmänner seiner Heiligkeit“

(Vatikan) Papst Franziskus dankte den „Gentiluomini di Sua Santità“, den „Edelmännern seiner Heiligkeit“ für ihren Dienst beim Empfang von Audienzgästen, vor allem Staatsbesuchen. Der Papst sprach heute bei einem Empfang im Vatikan von einem glaubenserfüllten Leben, das durch keine Weltlichkeit „maskiert“ sei. Im vorigen Jahr hieß es aus dem Umfeld des Papstes, das neue Kirchenoberhaupt werde das Amt der „Edelmänner“, das 1968 aus den einstigen Geheim- und Ehrenkammerherren hervorgegangen war, abschaffen (siehe eigenen Bericht Der Fürst und die Edelmänner des Papstes: „Ihre Abschaffung ist richtig, aber Paul VI. beging einen Fehler“).

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Abschaffen. Das ist das große Motto der Kampagne des Berdoglio. Warum denn das schon wieder ? Mit derartigen Dingen versucht er, über seine theologische Inkompetenz wegzutäuschen.

Kommentare sind deaktiviert.