Österreichs Bischöfe in Rom – Schweizer Bischöfe erst im Dezember

(Wien/Bern) Die Österreichischen Bischöfe haben am Montag ihre visitatio ad limina apostolorum in Rom mit einer Heiligen Messe am Grab des Apostels Petrus begonnen. Der Ad-limina-Besuch endet am Freitag, den 31. Januar mit einer Heiligen Messe am Grab des Apostelfürsten Paulus in der Patriarchalbasilika St. Paul vor den Mauern. Am Montag wurde Wiens Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn als Vorsitzender der Österreichischen Bischofskonferenz von Papst Franziskus in Audienz empfangen. Am Donnerstag ist eine gemeinsame Audienz aller österreichischen Bischöfe beim Papst vorgesehen.
Der schon seit längerem bisher für die Zeit vom 20. bis 22. Februar geplante Ad-limina-Besuch der schweizerischen Bischöfe mußte wegen des für dieselbe Zeit von Papst Franziskus einberufenen Konsistoriums verschoben werden. Als neuer Termin wurde heute die Zeit vom 1. bis 5. Dezember 2014 bekanntgegeben.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email