Erstes Frauenkloster des anglikanischen Personalordinariats Walsingham errichtet

(London) Im ersten von Papst Benedikt XVI. errichteten Personalordinariat von Walsingham für Anglikaner, die in die volle Einheit mit Rom zurückkehren wollen, wurde nun das erste Frauenkloster errichtet. Es handelt sich um das Kloster der Schwestern der Allerseligsten Jungfrau Maria von Oscott Hill in Birmingham. Die Errichtung erfolgte am Neujahrstag dem Hochfest der Gottesmutter Maria. Die Schwestern gehörten zuvor einer anglikanischen Gemeinschaft in Wantage in Osfordshire an. Vor einem Jahr kehrten die Schwestern in die Einheit mit der Katholischen Kirche zurück. Das Errichtungsdekret wurde von Bischof Keith Newton, Ordinarius des Persnalordinariats verlesen. Vor ihm legten die Schwestern ihre feierliche Profeß ab. Das Personalordinariat Unserer Lieben Frau von Walsingham wurde am 15. Januar 2011 auf der Grundlage der Apostolischen Konstitution Anglicanorum Coetibus errichtet. Es umfaßt England, Wales und Schottland.

drucken

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

2 Comments

  1. Msgr. Keith Newton ist der Ordinarius des Ordinariates der Anglokatholiken, nicht der Bischof! Er ist ein verheirateter katholischer Priester und infulierter Prälat (Apostolischer Protonotar)! Wegen seiner Ehe konnte er die Biachofsweihe nicht empfangen!

  2. An dieser Stelle der Hinweis auf die am 2. Januar erfreulicherweise vollzogene Übernahme des – bisher von den Oblaten der Makellosen Jungfrau Maria (OMI) geführten – Klosters Maria Engelport im Flaumbachtal durch die Anbetungsschwestern des Königlichen Herzens Jesu.
    Die hl. Messen werden in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus gefeiert.

    Katholisches.info berichtete im Mai letzten Jahres von der beabsichtigten Übernahme:

    http://www.katholisches.info/2013/05/07/anbetungsschwestern-ubernehmen-kloster-maria-engelport-uberlieferter-ritus-anbetung-und-jugendarbeit/

Comments are closed.