Ziel 5 Millionen Rosenkränze – Bischof Fellay ruft zu neuem Rosenkranzkreuzzug

Bischof Bernard Fellay, der Generalobere der Priesterbruderschaft St. Pius X, rief im November erneut zu einem Rosenkranzkreuzzug auf. Vom 1. Januar bis zum 8. Juni 2014 sollen 5 Millionen Rosenkränze für drei Anliegen gebetet werden.

  1. um einen besonderen Schutz des Unbefleckten Herzens Mariens auf die Werke der Bruderschaft herabzurufen;
  2. für die Rückkehr der Tradition in der Kirche;
  3. für den Triumph des Unbefleckten Herzens Mariens durch die Weihe Rußlands.

Der deutsche Distrikt stellt auf seiner Webseite weitere Informationen und Listen zur Verfügung.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare

  1. endlich habe ich eine Aussage gefunden, die den Punkt 2 „Rückkehr der Tradition in die Kirche“ klärt. Pater Martin Fuchs schreibt dazu treffend: “ Was ist mit Kirche gemeint? Etwa die katholische Kirche, wie sie von Jesus Christus gegründet wurde oder die nachkonzilliare Kirche? Wenn die katholische Kirche gemeint ist, so kann es keine Rückkehr geben, weil die Tradition fester Bestandteil der katholischen Kirche ist, wenn die nachkonzilliare Kirche gemeint ist, dann hat sie die Tradition verlassen. Dann muß sie zur Tradition und nicht die Tradition zur Kirche zurückkehren.“
    Deutlicher kann es nicht gesagt werden.

    • Das ist Wortklauberei. Jeder, der guten Willens ist, wird die Worte Fellay und die Übersetzungen richtig verstehen. Wenn die Worte tatsächlich von ihm stammen, so ist das in die Kategorie: Eigensinn, Rechthaberei, Besserwisserei, Kritiksucht, falsche Dialektik, Spott und Häme einzuordnen. Ich persönlich habe den Pater gut gekannt und bedaure seine Zeilen (wenn sie den von ihm tatsächlich stammen) und, wenn die Gerüchte stimmen, seinen Schritt. Aber Verrat an Jesu hat es schon immer geben, so ist die Welt, so sind wir Menschen.

        • Die Treue ist die einzige Tugend, so wie der Verrat im Grunde die einzige Sünde ist. (Nicolás Gómez Dávila)

        • Aber er ist doch seinem katholischen Glauben treu! Wieso sollte er Verrat üben, nur weil er die FSSPX verlässt? Er verlässt doch nicht die Kirche!

Kommentare sind deaktiviert.