Priester tritt zur Vigil des Marienhochfestes als Transvestit auf

Priester als Frau verkleidet: Was ist mit der Würde des Priestertums?(Madrid) In der Erzdiözese Santiago de Compostela fand am Vorabend zum Hochfest Mariä Unbefleckte Empfängnis ein diözesanes Jugendtreffen statt. Dabei trat ein Priester als Transvestit auf.

Auf der Internetseite Pastoral Santiago der Erzdiözese wurde ausführlich darüber berichtet. Als „geschmacklos“ bezeichnete der spanische Historiker und katholische Blogger Francisco de la Cigoña, daß sich ein Priester dabei als Frau verkleidete, wie man es von homosexuellen Transvestiten gewohnt ist. „Es mag sogar sein, daß der Priester die besten Absichten hatte und Zugang zur Jugend suchte. Deshalb ist es aber weder erforderlich noch angebracht, sich als Frau zu verkleiden. Und schon gar nicht zur Vigil des Hochfestes der Unbefleckten Empfängnis“, so de la Cigoña. „Offensichtlich sind auch in der Diözese einige der Meinung, daß diese Art der katholischen Jugendbetreuung ‚lustig‘ ist“. „Wie steht es aber um die Würde des Priestertums?“, so der Historiker.

Nachdem de la Cigoña seine Kritik veröffentlicht und den Erzbischof aufgefordert hatte, die Internetseite in andere Hände zu legen, wurden die Bilder noch heute von der Diözesanseite gelöscht.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: La cigüeña de la torre

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
M.S.

Das sind regelrechte Schreie der Verzweiflung einer postkonziliaren Kirche, die nichts mehr hergibt, die den einzelnen nicht mehr bereichern kann spirituell, die den Priester zum Entertainer degradiert und die Gläubigen zu traurigen Statisten.
Hinter dieser Fassade steckt Traurigkeit. Es sind Hilferufe so etwas.
Möge Gott sich erbarmen und uns allen wieder eine Kirche schenken, die uns aufrichtet und stärkt.

wpDiscuz