Abtreibungsfanatiker störten Mitternachtsmette in Spanien

Abtreibungsfanatiker stören Mitternachtsmette in Spanien(Madrid) Linke Abtreibungsbefürworter und Feministinnen störten in Spanien eine Mitternachtsmette in der Heiligen Nacht, um „uneingeschränkte und kostenlose Abtreibung“ zu fordern. Der Vorfall ereignete sich in der Pfarrkirche San Felix in Sabadell bei Barcelona.

Die Abtreibungsfanatiker wollten als Herodianer auftreten und wählten daher gezielt die Mette, in der die Geburt Jesu gefeiert wird. Als Antithese zur glücklichen Geburt eines Kindes und konkret des Erlösers forderten sie „uneingeschränkte und kostenlose Abtreibung“. Sie unterbrachen die Heilige Liturgie mit einem Spruchband und Sprechchor. Von den Kirchenschändern wurde die antikatholische „Aktion“ mit Video aufgezeichnet und im Internet veröffentlicht. Durchgeführt wurde das Sakrileg vom „Antisexistischen Kollektiv von Sabadell“. Veröffentlicht wurde das Video auf der Internetseite „Justa Revolta“. Rund 50 Abtreibungsbefürworter drangen während der Messe in die Kirche ein und riefen Parolen für die Abtreibung und gegen die Kirche. Die „Aktion“ bezeichneten die Angreifer als „Reaktion“ auf die „kapitalistische, patriarchale und katholische Offensive“.

Die Heilige Messe wurde durch die Störaktion für fünfzehn Minuten unterbrochen. Noch vor dem Eintreffen der Polizei drängten Meßbesucher die Kirchenschänder mit ihren Plakaten aus der Kirche hinaus. Vor der Kirche setzten die Abtreibungsbefürworter mit ihren Sprechchören fort.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Video Screenshot

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Den Linken, den Sozis und den Abtribungfantikern wird es eines Tages an den Kragen gehen, nämlich dann, wenn die wahren Kräfte und Patrioten sich mobilisieren. Und der Tag ist näher als die Linken und derer Lakaien – auch in der Konzilskirche -,das glauben mögen…

Kommentare sind deaktiviert.