Massenvernichtungsphantasien eines Homo-Aktivisten: 30 Jahre obligatorische Abtreibung zur Bevölkerungskontrolle

Dan Savage, ein bekannter Homo-Aktivist mit Massenvernichtungswahn(Sydney) Mordphantasien treiben den Homosexuellen-Aktivisten Dan Savage um. Nach Meinung von Savage sollten Frauen für die nächsten 30 Jahre gezwungen werden, zur globalen Bevölkerungskontrolle ihre ungeborenen Kinder abtreiben zu lassen. Dies berichtet Lifesitenews.
Savage tätigte seine Aussage am Montag im Australischen Fernsehen im Rahmen des „Festival of Dangerous Ideas“, das im Opernhaus von Sydney stattfindet. Der Homo-Aktivist antwortete dabei auf die Frage der Zuschauerin Lisa Malouf: „Welche sogenannte „Gefährliche Idee“ denken Sie, hätte das größte Potential, die Welt zum Besseren zu verändern, wenn sie umgesetzt würde?“.

Wörtlich sagte Savage: „Bevölkerungskontrolle. Es gibt zu viele Menschen auf dem Planeten.“ Und weiter: „Sie wissen, ich bin pro choice, ich glaube, daß Frauen ein Recht haben sollten, ihren Körper zu kontrollieren. Manchmal, in meinen dunkleren Momenten, bin ich anti-choice. Ich denke, Abtreibung sollte für 30 Jahre obligatorisch sein.“

Das Publikum reagierte mit überwältigendem Applaus auf den menschenverachtenden Mordallüren-“Vorschlag“ des Homosexuellen.

„Im nachhinein könnte Savage versuchen, darauf zu bestehen, daß er nur scherzte, aber es gibt kein Lächeln auf seinem Gesicht und er scheint den Punkt sehr ernst genommen zu haben,“ schrieb Tim Stanley vom Londoner Telegraph.

30 Jahre systematische Zwangsabtreibung bedeutet die Auslöschung einer ganzen Generation und damit der Menschheit. Der US-Amerikaner Savage ist bekannt durch eine „Sexratgeberkolumne“ für Homosexuelle in englischsprachigen Medien. Seine Hauptaufgabe sieht der Homo-Aktivist darin, Kinder und Jugendlichen zu „ermutigen“, ihre angebliche Homosexualität zu „entdecken und zu leben“. Dan Savage selbst hat mit seinem „Ehemann“ übrigens ganz im Sinne einer egoistisch-utilitaristischen Dienstleistungslogik ein Kind adoptiert,  trotz „Überbevölkerung“.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: WikiCommons

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
brötchen

Ich werde heute abend ab 20:00 MEZ einen Rosenkranz zur Sühne dafür aufopfern.
Wer macht mit ?

IMEK
Ich bete mit. Gegen die Bosheit dieses Menschen gibt es kein besseres Gegenmittel als den Rosenkranz zu beten, insbesondere die schmerzhaften Geheimnisse in der Intention diese weltweite satanische Abtreibungslobby zu besiegen. Besser noch an s i e b e n Freitagen hintereinander mit 10-12 Mitbetern den schmerzhaften Rosenkranz zu beten, in Anlehnung an die Umkreisung der Stadt Jericho durch die Israeliten, damit die Mauern einstürzen. Nachdem der Estrela Bericht vom EU Parlament knapp zurückgewiesen worden ist, der exakt die Ideen zum Inhalt hat, die diesen Menschen umtreiben, hat j e t z t kurzerhand die EU Kommission 28 Millionen Euro… weiter lesen »
Knut Kreuzritter

Ich bin auch dabei. Da heut Freitag ist, passt der schmerzhafte Rosenkranz ganz gut. Und beten wir für diese Seele gleich mit. Ich hoffe er bereut irgendwann.

Wie konnte sich dieser Mist von der angeblichen Überbevölkerung in den Köpfen überhaupt festsetzen? Ist der NWO-Anhänger oder Freimaurer? Selbst 20 Mrd. Menschen sind nicht die Grenze, wenn man mit der Natur halbwegs im Einklang lebt.

MisterX

Ich.

wpDiscuz