Tawadros II. sagt Feiern zum Jahrestag seiner Erwählung ab – Sicherheitslage läßt es nicht zu

(Alexandria) Der koptisch-orthodoxe Patriarch Tawadros II. sagte die Festlichkeiten und die öffentliche Dankmesse zu seiner Erwählung vor einem Jahr ab. Die Feierlichkeiten waren für den 18. November geplant. Die kritische Sicherheitslage, in der sich die koptische Kirche befinde, erlaube so große und sichtbare Ansammlungen von Christen nicht, so das Patriarchat. Seit August wurden in Ägypten mehr als 100 koptische Kirchen zum Ziel von islamistischen Angriffen, darunter auch die Kathedrale von Kairo. Der Patriarch werde im engen Kreis die Dankmesse zelebrieren und für das Wohl der koptischen Kirche und Ägyptens beten, ließ er verlauten.

drucken

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

1 Comment

  1. So etwas wird in „unseren“ Mainstream-Nachrichten natürlich nicht gebracht. Dabei geht es sicher nicht nur um das Einzelereignis. Im Limburger-Fall wurde jedes noch so lächerliche und zum teil offenkundig widersinnige Detail mehrfach wiederholt. Das sind Manipulationen, die mit Nachrichten nur wenig gemein haben.

Comments are closed.