Legionäre Christi vor Generalkapitel – Generalrat verläßt Legion

Legionäre Christi(Rom) Die Legionäre Christi haben turbulente Jahre hinter sich, die einen völligen Wechsel an der Ordensspitze mit sich brachten. Zuletzt wurde es ruhiger. Wirkliche Ruhe wird wohl erst mit der Neuwahl der Ordensleitung Anfang 2014 einkehren. Inzwischen wurde der Rücktritt von Pater Deomar De Guedes als Mitglied des sechsköpfigen Generalrats der Legion Christi und von Regnum Christi bekannt. Der Apostolische Delegat Velasio Kardinal De Paolis gewährte dem brasilianischen Priester ein Jahr außerhalb, extra domum, des Ordens zu leben. Anschließend habe De Guedes sein Verhältnis zum Orden zu klären.

Pater De Guedes war im Februar 2012 von Kardinal De Paolis in die Generalleitung des Ordens berufen worden. Gleichzeitig erfolgte die Berufung von Pater Sylvester Freiherr Heeremann van Zuydtwyck zum neuen Generalvikar. Die Ernennungen waren Teil des Reinigungsprozesses der Legion und Umbesetzungen von Ordensangehörigen, die dem Ordensgründer Marcial Maciel besonders nahestanden, der nach Bekanntwerden seines skandalösen Doppellebens von Papst Benedikt XVI. aller Ämter enthoben, als Priester suspendiert und von ihm auferlegt wurde, bis zu seinem Tod ein Leben der Buße und des Schweigens zu führen.

In zwei Monaten beginnt am 8. Januar das Generalkapitel, das die neue sechsköpfige Generalleitung des Ordens wählen wird. Damit endet der Auftrag von Kardinal De Paolis und die kommissarische Verwaltung des Ordens, der nach dreieinhalb Jahren seine Unabhängigkeit zurückerhält.

Während Generalvikar Pater Heeremann seit Oktober interimistisch auch das Amt des Generaloberen bekleidet, bei den Legionären Generaldirektor genannt, scheidet Pater De Guedes ganz aus. In seinem Rücktrittsschreiben gibt er bekannt, von Kardinal De Paolis eine dreijährige Auszeit erbeten zu haben, um seine Zugehörigkeit zur Legion zu überdenken. Kardinal De Paolis habe ihm ein Jahr gewährt. Dieses werde er im Dienst der Erzdiözese Brasilia bei Erzbischof Dom Sergio da Rocha verbringen.

Im Oktober 2012 trat der offiziell weiterhin amtierende Generaldirektor Álvaro Corcuera Martínez del Rio aus gesundheitlichen Gründen ein Sabbatjahr an. Vor wenigen Tagen zelebrierte er mit Papst Franziskus im Domus Santa Marta die Heilige Messe. Seine Aufgaben nimmt weiterhin Pater Heeremann war.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Legion Christi

drucken
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht