Saudische Korangelehrte bekräftigen Fahrverbot für Frauen – 10 Peitschenhiebe

(Riad) Steht Saudi-Arabien vor der Revolution? Grund ist eine Kampagne von saudischen Frauen, die 16.000 Unterschriften für die Zulassung von Frauen zur Erlangung des Führerscheins gesammelt haben. Die islamischen Korangelehrten und Imame Saudi-Arabiens haben dagegen das Fahrverbot für Frauen bekräftigt. In Saudi-Arabien dürfen Frauen keinen Führerschein machen. Um genau zu sein, dürfen sie nicht einmal alleine das Haus verlassen. Die Frauen, die die Führerscheinkampagne gestartet haben, kündigten für den 26. Oktober an, in Massen das geltende Gesetz zu mißachten und einfach mit dem Auto zu fahren. Im Internet veröffentlichten sie dazu einige Bilder und Videos, die angeblich saudische Frauen beim Lenken eines Fahrzeuges zeigen. Die Imame und Korangelehrten haben die Kampagne verurteilt. Das Lenken eines Fahrzeuges wird im Land der Wahabiten mit zehn Peitschenhieben geahndet. Sollten sich am 26. Oktober tatsächlich Frauen am Lenkrad eines Autos in den Straßenverkehr wagen, könnte sie ein königlicher Auspeitscher erwarten.

drucken

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

2 Comments

  1. Aufgrund der zahllosen Assistenzsysteme wird auch hier die Gleichheit der Geschlechter siegen. Zumindest wird man das Verbot nicht mehr mit den technischen Herausforderungen des Autofahrens begründen können. Zu fragen ist aber, ob es in der Fliegerei auch so sein sollte.

  2. Der Islam ist eine menschenfeindliche Irrlehre eines Menschen und dem Christentum Lichtjahre unterlegen.
    Die Primitivität ist kaum zu unterbieten und logischerweise nur durch brutalste Gewalt durchzusetzen.
    Sie werden auch über uns in Europa herfallen und uns töten, aber dann habe ich wenigstens den festen Glauben an den einen Herrn Jesus Christus und nicht wie die Gottlosen an gar nichts mehr.

Comments are closed.