Papst-Zitat des Tages

Rorate Cæli schrieb heute: Bei so viel Aufmerksamkeit, die das heute veröffentliche Interview von Papst Franziskus findet, dachten wir, wir würden vor allem 10 der 12.000 Wörter davon teilen:

„Wenn man zuviel sagt, läuft man Gefahr, mißverstanden zu werden.“ (Papst Franziskus)

drucken
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

3 Comments

  1. Ein „Reformdruck“ wird durch die zumeist linken Medien, welche im Dienste „NWOler“ stehen, künstlich erzeugt! Am Ende soll es für Laien keine markanten Unterschiede mehr geben und ev.+kath.Kirche werden eine linke Einheitskirche, wo es überwiegend weibliche bzw.schwule Pastoren usw.gibt. „Normalos“+Familie sind dann „out“! Eine sozialistische, ausgebeutete, verarmte und verdummte Multikulti- Gesellschaft nach innen. Ohne kulturelle+nationale Identität. Bloße globalisierte Gojim- Konsumsklaven! Nach innen totalüberwachter Sozialismus…und nach außen der Bankenfaschismus der FED-Goldman-Rothschild-Rockefeller-Familie! Diese hingegen bleiben sehr verbunden in ihrem „Glauben“+ihren Traditionen+Prophezeiungen… .

  2. „Wenn man zuviel sagt, läuft man Gefahr, mißverstanden zu werden.“ (Papst Franziskus)“
    Machen sie sich keine Sorgen Bergoglio. Die unter dem Schutz der Mutter Gottes stehen werden nichts aber auch gar nichts mißverstehen.
    Per Mariam ad Christum.

Comments are closed.