2000 Teilnehmer bei Marsch fürs Läbe in Zürich – Am 21. September Marsch für das Leben in Berlin

Marsch fürs Läbe Zürich und Marsch für das Leben Berlin 2013(Zürich) Am vergangenen Samstag demonstrierten 2000 Menschen in Zürich beim diesjährigen Marsch füs Läbe für ein Ende der Abtreibung von ungeborenen Kindern. Unter den Teilnehmern war auch der Churer Weihbischof Marian Eleganti. In seiner Rede nannte der Weihbischof die Tötung ungeborener Kinder durch Abtreibung als einen der Hauptgründe für die Überalterung des Westens. „Uns fehlen Millionen von Kindern“, sagte Msgr. Eleganti. Lebensschützer seien nicht gegen Frauen, sondern für die Frauen und ihr Kind. Sowohl die Mutter als auch das Kind müßten geschützt werden. Das Kind vor der Tötung, die Mutter vor einem „Lebenstrauma“. Es gelte den Frauen so zu helfen, daß Abtreibung für sie gar „keine Option“ mehr sei. Gleichzeitig sei die Tötung ungeborener Kinder ein „Übel, das die Gesellschaft nachhaltig schädigt“ und deshalb abzustellen sei. Mit dem Marsch fürs Läbe wollen Lebensschützer an den Abtreibungsholocaust mitten in der Gesellschaft erinnern. Die Teilnehmer foderten ein Ende des himmelschreienden Unrechts.
Mit einem Trauermarsch durch die Innenstadt wurde „schweigend der Kinder gedacht, denen das Leben verweigert wurde“.

Eine Woche nach dem Schweizer Marsch für das Leben findet am Samstag, den 21. September der bundesdeutsche Marsch für das Leben in Berlin statt. Bei dem im selben Anliegen gegen das Unrecht der Tötung ungeborener Kinder in der Bundesrepublik Deutschland protestiert wird. Im Gegensatz zu den Märschen im Vorjahr konnte der Marsch fürs Läbe 2013 weitgehend ungestört von linksextremen und feministischen Gruppierungen stattfinden. Für den Marsch für das Leben in Berlin haben lebensfeindliche Kräfte bereits zu Störaktionen aufgefordert.

Europäische Bürgerinitiative One of Us – Einer von uns schafft Hürde von einer Million Unterschriften

Am vergangenen Freitag gab die europäische Bürgerpetition One of Us – Einer von uns bekannt, daß EU-weit die nötige eine Million Unterschriften für die Lebensrechtsinititiave gesammelt werden konnten. Damit wurden alle vorgesehenen formalrechtlichen Hürden genommen. Das Europäische Parlament muß sich nun mit der Bürgerpetition befassen. Die Einführung von Bürgerpetitionen auf EU-Ebene macht es erstmals möglich, daß direkt von den EU-Bürgern das Europäische Parlament mit der Lebensrechtsfrage konfrontiert werden kann. Die Bürgerpetition geht nun an den Petitionsausschuß des Parlaments. Damit beginnt der eigentliche parlamentarische Kampf für das Lebensrecht ungeborener Kinder. Ein Thema, für das das Europäische Parlament bisher kein besonders offenes Gehör zeigte. Bis zum 13. September hatten 1.031.905 Bürger EU-weit die Petition unterzeichnet. In der Bundesrepublik Deutschland sind es 81.875 Unterzeichner. Die Unterschriftensammlung geht noch bis zum 2. November 2013 weiter.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Marsch fürs Läbe/Marsch für das Leben 2013 (Montage)

drucken
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

1 Comment

  1. Der MASSEN-MORD an ungeborenen beseelten Kindern, der BABY-coast, wird heute mit unfassbar zynisch-bösartiger Spitzfindigkeit regelrecht wie ein „Produkt“ verkauft. Auch oder gerade von den EU-Demagogen des Kultes des Todes.
    Als Einstiegs-Lüge wird mit dem Begriff „Gesundheit“ herumhantiert.
    Die ganze Palette der teuflischen künstlichen Verhütung bis hin zum MORD am ungeborenen beseelten Kinde soll als 
    „gesundheitsfördernd“ verkauft werden !
    „Gesundes Sexualleben“ ist nur eines der hinterhältigen Schlagworte !
    Der MORD am ungeborenen beseelten Kinde wird auch noch die Heiligkeit des menschlichen Lebens verhöhnend als 
    „medizinische Behandlung“
    präsentiert!
    Die EU setzt gar noch Eins an Zynismus drauf….
    eine vor einiger Zeit „mehrheitlich“ verabschiedete „Initiative“ trägt eine Ueberschrift, die einem in Zucker getauchten seelentödlichen Gift gleichkommt….
    Die „gesetzliche“ Hofierung der Unzucht und dem 
    MORD an ungeborenen beseelten Kindern laufen unter:
    -
    „Abbau gesundheitlicher Ungleichheiten in der EU“
    -
    Unverhohlen wird der MORD an ungeborenen beseelten Kindern als 
    -
    „Sieg der Vernunft“
    -
    sowie 
    -
    „Absage an die Intoleranz“
    -
    gefeiert !
    Hinzu gesellen sich noch der verlogenen und durchtriebene Slogan 
    „Solidarität gegenüber den Frauen“. 

    -

    Als ob nicht schon genug Teufeleien aufgetischt wären, folgt noch die „Krönung“ der Bosheit, , die etwa so feilgeboten wird:
    -
    „Selbstbestimmung statt Kriminalisierung, praktische Hilfe statt Strafgesetz und Respekt vor dem Gewissensentscheid“.

    Und gleichsam als Bankrott-Erklärung einer Vergnügungs-Gesellschaft im Rausch des Totentanzes….
    -
    „ein Votum für eine offene, aufgeklärte Gesellschaft“. 

    Ein ungeborenes beseelte Kind entwickelt sich von der Empfängnis an ALS Mensch
    und nicht erst „zum“ Mensch !
    Eine befruchteten Eizelle besitzt bereits das GESAMTE detailliert Programm der MENSCHLICHEN Entwicklung … …Geschlecht, Augen, Haut- und Haarfarbe…etc…
    .
    sie beginnt sogleich sehr schnell zu wachsen… am 4. Tag nach der Empfängnis nistet sie sich bereits in die mütterliche Gebärmutter ein… bereits ALS sich entwickelter MENSCH !
    .
    Bereits in der 3. Schwangerschaftswoche beginnt das Herz des ungeborenen beseelten Kindes zu schlagen… mit 6 Wochen mit ca. 140 Schlägen / Minute ! In der 7. Schwangerschaftswoche… beginnt sich das ungeborenen beseelte Kind zu bewegen… schliesst bereits seine Augenlider !
    .
    In der 9. Schwangerschaftswoche… sind bereits die Fingerabdrücke ersichtlich !
    .
    In der 10. Schwangerschaftswoche… beginnt das ungeborene beseelte Kind… die Augen zu schliessen, zu schlucken und gar die Stirn zu runzeln !
    .
    In der 11. Schwangerschaftswoche ist das ungeborenen beseelte Kinde bereits ca. 5 cm gross und ist unverkennbar bereits als Baby erkennbar !
    .
    In der 12. Schwangerschaftswoche… hat das ungeborene beseelte Kind bereits einen unverkennbaren Lebensrhythmus… es schläft, wacht wieder auf und übt bereits seine Muskeln ! Es kann bereits den Mund öffnen und schliessen und trainiert – durch das Atmen von Fruchtwasser – die Atemorgane und… bewegt bereits die Zehen !

    DIE ENTWICKLUNG A L S MENSCH von der Empfängnis an !

Comments are closed.