Die „verrückte“ politisch-ideologische Ausgabenpolitik der EU – Eine unvollständige Auflistung

Die Geldverschwendung der EU(Brüssel) Kritiker werfen der EU vor, wie ein absolutistischer Monarchenhof Geld zum Fenster hinauszuwerfen. Mit ihrer Geldverschwendung auf Kosten der steuerzahlenden EU-Bürger sorge sie für die Schwächung und Verarmung der EU-Mitgliedsstaaten. Da der Präsident des Europäischen Parlaments, der deutsche Sozialdemokrat Martin Schulz jüngst andere wegen ihrer Ausgabenpolitik kritisierte und die EU 2013 einen aggressiven Aktionsplan gegen Steuerhinterziehung gestartet hat, veröffentlichte die Corrispondenza Romana des Historikers Roberto de Mattei eine auszugsweise Ausgabenaufstellung der EU. Sie betrifft lediglich die vergangenen 16 Monate und bezieht sich fast ausschließlich auf Ausgaben a fonds perdu außerhalb der EU. Die politisch-ideologische Schwerpunktsetzung ist dennoch auch an dieser Aufstellung zu erkennen. Auffallend viel Geld fließt dabei in den islamisch-arabischen Raum zur Unterstützung von teils islamistischen Regimen, in den Kampf gegen den Klimawandel und für Homo-Aktivisten.
Lohnenswert wäre eine ebensolche Auflistung von EU-Ausgaben innerhalb der EU für sinnlose, verrückte und ideologische Projekte. Jedenfalls gehen die Millionen in Brüssel locker von der Hand.

Hier eine (unvollständige) Auflistung, wo die Steuern der Bürger enden. Detaillierte Angaben zu jedem einzelnen Punkt finden sich auf der Seite von Corrispondenza Romana:

  • Die EU schenkt 52 Millionen Euro an Palästina.
  • Die EU schenkt weitere 58 Millionen Euro an den Libanon, insgesamt 1,3 Milliarden Euro.
  • Die EU schenkt noch einmal 22 Millionen Euro an den Libanon.
  • Die EU schenkt 3,7 Millionen Euro dem Öl-Multi Schell für „Petrorobot“.
  • Die EU schenkt 2014 den Parteien +27 Prozent öffentliche Parteienfinanzierung.
  • Die EU schenkt 110 Millionen Euro an Marokko, das um 12 Milliarden Waffen von den USA kauft.
  • Die EU gibt 22 Millionen Euro für die Wasserverwaltung in Nordafrika.
  • Die EU gibt 2,5 Millionen Euro für den Dialog mit Nordafrika.
  • Die EU schenkt weitere 21 Millionen Euro an Palästina.
  • Die EU schenkt libanesischen Firmen Photovoltaikanlagen.
  • Die EU schenkt 10 Millionen Euro an Algerien.
  • Die EU schenkt 40 Millionen Euro jährlich an Marokko wegen des neuen Fischabkommens.
  • Die EU hat 133,3 Millionen Euro dem Libanon für Flüchtlingsbetreuung gezahlt.
  • Die EU schenkt 35 Millionen an Marokko für die „demokratische Transformation“.
  • Die EU zahlt 4 Millionen Euro, um die islamische Omajaden-Dynastie (Umayyaden, 661-750 n.Chr.) bekannt zu machen.
  • Die EU zahlt 9,5 Millionen für EU-Missionen in Palästina.
  • Die EU verpflichtet sich Ägypten in Milliardenhöhe zu unterstützen.
  • Die EU zahlt 3 Millionen Euro an Tunesien zur Arbeitsmarktförderung.
  • Die EU zahlt 63,1 Millionen Euro zur Förderung gutnachbarschaftlicher Beziehungen mit Nordafrika.
  • Die EU gibt 400 Millionen Euro für Syrien, insgesamt 1,25 Milliarden Euro (für wen, wofür in Syrien?)
  • Die EU zahlte an Ägypten unter Staatspräsident Mursi rund 1 Milliarde Euro.
  • Die EU zahlt 3 Millionen Euro an Nordafrika zur Logistikverbesserung.
  • Die EU zahlt 5 Millionen Euro für Solarprojekte an Nordafrika.
  • Die EU zahlt die Modernisierung der Polizei in Palästina.
  • Die EU zahlt 3,5 Milliarden Euro zur Bekämpfung des Hungers in Entwicklungsländern.
  • Die EU gibt weitere 400 Millionen für Syrien für „humanitäre Zwecke und andere“
  • Die EU beschenkt Nichtregierungsorganisationen für „interkulturellen Austausch“ mit Geldregen.Die EU schenkt weitere 50 Millionen Euro an Jordanien.
  • Die EU finanziert eine internationale Tagung zum Thema Erhöhung des Wasserspiegels im Pazifik.
  • Die EU zahlt weitere 108 Millionen Euro für die Afghanistan-Mission der EU.
  • Die EU wird Mali 520 Millionen Euro an Hilfsgeldern schenken.
  • Die EU zahlt 7,3 Milliarden Euro an die Entwicklungsländer für die Bekämpfung der Erderwärmung.
  • Die EU schenkt tunesischen Jugendlichen Stipendien für 10 Millionen Euro.
  • Die EU gibt weitere 65 Millionen Euro für syrische Flüchtlinge.
  • Die EU zahlt 20 Millionen Gelder an Gehälter und Pensionen für 76.000 Palästinenser.
  • Die EU zahlt 12 Millionen Euro für Landwirtschaftspolitik in Drittstaaten.
  • Die EU schenkt weitere 30 Millionen Euro an den Libanon.
  • Die EU finanziert eine Studie über klimatische Veränderung im Donauraum.
  • Die EU schenkt 5,8 Millionen Euro an den Libanon zur Qualitätsförderung der Infrastrukturen.
  • Die EU zahlt 13 Millionen Euro, jährlich, für den interkulturellen Dialog zwischen den „Bevölkerungen“ im euro-mediterranen Raum.
  • Die EU zahlt 2 Millionen Euro um dem Wassermangel entgegenzuwirken.
  • Die EU zahlt weitere 140 Millionen Euro an den Libanon für syrische Flüchtlinge.
  • Die EU schenkt weitere 30 Millionen an den Libanon.
  • Die EU schenkt 6 Milliarden an Mauretanien.
  • Die EU beschließt Initiativen für 210 Millionen Euro, jährlich, für den Libanon.
  • Die EU schenkt 12 Millionen Euro für die Kulturpolitik in Nordafrika.
  • Die EU schenkt 11,75 Millionen Euro an Palästina.
  • Die EU zahlt weitere 10 Millionen Euro für erneuerbare Energie auf Pazifikinseln.
  • Die EU schenkt 2,3 Millionen Euro an Marokko für die Entwicklung.
  • Die EU schenkt 200 Millionen Euro an Partnerstaaten der EU im Süden und Osten.
  • Die EU schenkt 7 Millionen Euro an Palästina.
  • Die EU schenkt 2,3 Millionen Euro an Tunesien für Frauen und Gerechtigkeit.
  • Die EU zahlt die Ausbildung von algerischen Journalisten bei der BBC.
  • Die EU schenkt 4 Millionen Euro für die Entsalzung Palästinas.
  • Die EU schenkt weitere 30 Millionen an den Libanon für syrische Flüchtlinge, insgesamt 75 Millionen.
  • Die EU schenkt 600.000 Euro dem Gazastreifen für psychische Gesundheit.
  • Die EU schenkt weitere 2,5 Millionen Euro für palästinensische Flüchtlinge.
  • Die EU schenkt 115 Millionen Euro, jährlich, an Mali.
  • Die EU schenkt 2 Millionen Euro an Nordafrika zur Förderung der Arbeitsbeschaffung.
  • Die EU schenkt 3,7 Millionen Euro an den Libanon für die Grenzverwaltung.
  • Die EU diskutiert den EU-Haushalt, die Geberstaaten haben zusätzliche Milliarden an die EU zu zahlen.
  • Die EU schenkt 3,5 Millionen an den Libanon für Kleinlandwirte.
  • Die EU schenkt 47 Millionen an Mali wegen Grenzkonflikte.
  • Die EU ist bereit weitere Hunderte Millionen Euro für Syrien auszugeben.
  • Die EU zahlt 20 Millionen Euro an Mali wegen eines Notstandes.
  • Die EU schenkt weitere 14 Millionen an Palästina für die Schaffung von 5000 Arbeitsplätzen.
  • Die EU schenkt Marokko ein grandioses audiovisuelles Internet-Portal.
  • Die EU schenkt über Erasmus 70 Millionen Euro an die südlichen Mittelmeeranrainerstaaten.
  • Die EU schenkt Ägypten 5 Milliarden Euro für die „demokratische Transformation“.
  • Die EU schenkt weitere 11 Millionen Euro an Palästina.
  • Die EU schenkt weitere 10 Milliarden Euro an die europäischen Banken zur Finanzierung von Nachhaltigkeitsprojekten.
  • Die EU schenkt 25 Millionen Euro an Libyen für die „demokratische Transformation“.
  • Die EU schenkt weitere 22 Millionen Euro an den Libanon für Reformen.
  • Die EU schenkt 33 Millionen Euro an Tunesien für 119 Sozialwohnbauviertel.
  • Die EU gibt 30 Millionen Euro für Programme für Wissenschaftleraustausch.
  • Die EU schenkt 2,8 Millionen Euro an Marokko.
  • Die EU schenkt weitere 15 Millionen an Tunesien für die „demokratische Transformation“.
  • Die EU schenkt 29 Millionen Euro an Nordafrika für Medien und Kultur.
  • Die EU schenkt 32 Millionen Euro an den Libanon für Reformen.
  • Die EU schenkt weitere 45 Millionen Euro an Algerien für eine nachhaltige Wirtschaft.
  • Die EU schenkt 65,6 Millionen Euro an den Balkan zur Unternehmensförderung.
  • Die EU zahlt 74,2 Millionen Euro für Erasmus und 58,85 Millionen Euro für Tempus.
  • Die EU schenkt 68 Millionen Euro an Tunesien zur Wirtschaftsförderung.
  • Die EU zahlt 6 Milliarden Euro für die Forschung zu sauberer Energie.
  • Die EU schenkt 35 Millionen an Jordanien.
  • Die EU gibt, trotz Krise, in den kommenden sieben Jahren 100 Milliarden Euro für das Klima aus.
  • Die EU schenkt weitere 25 Millionen an Marokko für benachteiligte ländliche Regionen.
  • Die EU schenkt Marokko 345 Millionen Euro für Solaranlage.
  • Die EU schenkt 8 Millionen Euro an Birma.
  • Die EU zahlt 2 Milliarden Euro für die Förderung von Elektroautos.
  • Die EU schenkt 81 Millionen an Albanien für Reformen.
  • Die EU schenkt 4,5 Millionen Euro an Libyen für die Staatsverwaltung.
  • Die EU schenkt 58 Millionen Euro an Algerien für Kultur und Arbeit.
  • Die EU schenkt Hunderte Millionen Euro an die südlichen Mittelmeeranrainerstaaten.
  • Die EU beschließt 200 Millionen Euro für syrischen Flüchtlinge.
  • Die EU und Belgien schenken 9,8 Millionen Euro für arme palästinensische Familien.
  • Die EU schenkt 100 Millionen an Palästina.
  • Die EU schenkt 9 Millionen an Jordanien für Qualitätsjournalismus.
  • Die EU überweist 10 von 303 beschlossenen Millionen Euro an Ägypten für Trinkwasserleitungen.
  • Die EU schenkt 40 Millionen an Ägypten für die dritte U-Bahn-Linie in Kairo.
  • Die EU gibt bekannt, 2011-2012 400 Millionen Euro Tunesien geschenkt zu haben.
  • Die EU schenkt 4 Millionen Euro an Costa Rica für Klein- und Mittelbetriebe.
  • Die EU schenkt 3 Millionen Euro an Haiti.
  • Die EU schenkt 20 Millionen Euro an Ägypten für Armutsbekämpfung in Städten.
  • Die EU zahlt die Ausbildung von arabischen Regisseuren.
  • Die EU schenkt Algerien 34 Millionen Euro für die Umwelt.
  • Die EU bezahlt die Erhaltung des Kulturerbes Ägyptens, des Libanon und Jordaniens.
  • Die EU schenkt 4 Millionen Euro an Palästina für die Ausbildung von Mode bis Nahrung.
  • Die EU schenkt 73,9 Millionen Euro für Projekte der südlichen Mittelmeeranrainerstaaten.
  • Die EU schenkt 45 Millionen Euro an Marokko.
  • Die EU schenkt 12 Millionen Euro an Tunesien zur Abschaffung der Ungleichheit zwischen den Geschlechtern.
  • Die EU schenkt weitere 112 Millionen Euro an Marokko, 37 Millionen davon für den Schutz des Waldes.
  • Die EU zahlt 40 Millionen Euro an den Jemen als humanitäre Hilfe.
  • Die EU beschließt weitere 20 Millionen Euro für Syrien.
  • Die EU zahlt 4,5 Millionen Euro Hilfe an Journalisten und Aktivisten in Syrien.
  • Die EU schenkt 9,9 Millionen Euro an bedürftige Familien in Palästina.
  • Die EU schenkt 3 Millionen Euro an Länder die Insekten auf dem Speiseplan fördern.
  • Die EU schenkt 4 Millionen Euro an Ägypten für Frauenrechte, 11 Millionen insgesamt.
  • Die EU zahlt weitere 27,5 Millionen Euro für syrische Flüchtlinge, insgesamt 63 Millionen.
  • Die EU zahlt 268 Millionen Euro um Klimawandel zu begegnen.
  • Die EU schenkt 18 Milliarden Euro an nordafrikanische Staaten, Erhöhungen der Zahlungen um +22 Prozent.
  • Die EU unterstützt in Marokko Projekte für saubere Energie.
  • Die EU zahlt weitere 30 Millionen an den Libanon.
  • Die EU belohnt den „Arabischen Frühling“, Sonderzahlungen zur Wirtschaftsförderung.
  • Die EU schenkt 126 Millionen Euro an Marokko für Gesundheitsreform.
  • Die EU schenkt 1 Million Euro an den Libanon für das Justizsystem.
  • Die EU schenkt 27 Millionen an Tunesien Entwicklungshilfe.
  • Die EU finanziert im Libanon Projekt zur Verbesserung der Haftbedingungen weiblicher Gefangener.
  • Die EU finanziert Nichtregierungsorganisationen, die sich in Afrika für Homo- und Transsexuelle einsetzen.
  • Die EU schenkt Mittelmeeranrainerstaaten zu den 700 Millionen Euro weitere 150 Millionen Euro.
  • Die EU schenkt 10 Millionen Euro an Palästina, seit 2008 insgesamt 1,34 Milliarden Euro.
  • Die EU schenkt 23,5 Millionen Euro an Algerien für euro-mediterranen Dialog.
  • Die EU schenkt gemeinsam mit einzelnen Mitgliedsstaaten 13 Millionen Euro der Lindh-Stiftung für interkulturellen Dialog.
  • Die EU wird Arbeitsbeschaffungsprogramm in südlichen Mittelmeeranrainerstaaten finanzieren. Rekordarbeitslosigkeit in der EU.
  • Die EU schenkt 1,5 Millionen Euro an Maghrebstaaten zur Aufwertung der historischen Stadtzentren.
  • Die EU zahlt weitere 23 Millionen Euro für syrische Flüchtlinge.
  • Die EU schenkt 4 Milliarden Euro an Tunesien.
  • Der EU-Haushalt sieht 96 Milliarden Euro für Entwicklungshilfe- und Entwicklungszusammenarbeit mit Drittstaaten vor.
  • Die EU schenkt 8 Millionen Euro an den Libanon für Umweltpolitik.
  • Die EU schenkt 2 Millionen Euro der türkisch-zypriotischen Gemeinschaft für das Kulturerbe.
  • Die EU schenkt 16 Millionen Euro an Kenia für Insektenforschung.
  • Die EU schenkt 1,5 Millionen an Marokko für Ausbildung von Fremdenführern.
  • Die EU schenkt 400 Millionen an Somalia für die Ausbildung.
  • Die EU schenkt weitere 30 Millionen an den Libanon.
  • Die EU stellt 230 Millionen Euro für Balkan-Flüchtlinge zur Verfügung.
  • Die EU gibt 11 Millionen Euro für Vorauswahl ihres Personals aus.
  • Die EU gibt 2 Millionen für Impfungen in Entwicklungsländern.
  • Die EU schenkt 7,5 Millionen an Marokko für erneuerbare Energie.
  • Die EU beschließt „klimafreundlichen“ Haushalt mit 135 Milliarden Euro, jährlich, gegen den „Klimanotstand“.
  • Die EU schenkt 9 Millionen Euro an Mali.
  • Die EU zahlt weitere 7 Millionen Euro humanitäre Hilfe in Syrien.
  • Die EU schenkt weitere 35 Millionen Euro an Palästina.
  • Die EU zahlt 5 Millionen Euro für arabische Kinofilme.
  • Die EU zahlt 17 Millionen für die Integration von Nomaden.
  • Die EU schenkt weitere 59 Millionen Euro an den Kongo, seit 2005 insgesamt 367 Millionen.
  • Die EU-Hilfsgelder an Jordanien werden auf 2,2 Milliarden erhöht.
  • Die EU zahlt 30 Millionen Euro für die Sahelzone.
  • Die EU zahlt 3 Millionen Euro für syrischen Flüchtlinge in Nachbarstaaten.
  • Die EU schenkt 1,3 Millionen Euro an die Türkei für Schutz der Biodiversität.
  • Die EU schenkt weitere 150 Millionen Euro an Birma.
  • Die EU gibt 1,3 Milliarden Euro für die Einlagerung von CO2 aus. In Kanada sterben Tiere in den Einlagerungsgebieten.
  • Die EU schenkt weitere 400 Millionen Euro an Tunesien. Laut Martin Schulz eine Notwendigkeit.
  • Die EU schenkt weitere 55 Millionen Euro an die Palästinensische Flüchtlingsbehörde.
  • Die EU schenkt mit der FAO 5,3 Millionen Euro an Malawi, Vietnam und Sambia für nachhaltige Landwirtschaft.
  • Das Informations-Babel der EU, Ausgaben für Öffentlichkeitsarbeit, Aufklärung, Werbekampagnen für EU-Initiativen kostet 500 Millionen Euro.
  • Die EU schenkt 17,6 Millionen Euro an Niger.
  • Die EU schenkt 5,5 Millionen Euro an Tansania.
  • Die EU beschließt weitere 160,4 Millionen Euro für Palästina.
  • Die EU fordert von den Mitgliedsstaaten mehr Solidarität und Gelder für Asylsuchende.
  • Die EU zahlt 2,4 Millionen Euro für Forschungsprojekt zur Suche von Bränden vor 10.000 Jahren.
  • Die EU-Kommission fordert Verdreifachung der 2,3 Milliarden Euro für das Klima.
  • Die EU zahlt 135 Millionen Euro für neue elektronische Ausweis- und Fingerabdruckkontrolle.
  • Die EU schenkt 100 Milliarden Euro an Schwellenstaaten für Klimapolitik.
  • Die EU zahlt 1,8 Milliarden Euro für das Programm Europa kreativ.
  • Die EU zahlt 380 Millionen Euro für das Programm Aeneas für Einwanderer und Kooperation.

Text: CR/Giuseppe Nardi
Bild: Corrispondenza Romana

drucken
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

1 Comment

  1. Und:

    Die „human“ freigeistig durchsetzte EU
    ( EU Verfassungspräambel ohne Gottesbwzug !) unterstützt die Entchristlichung Europas und via („Gesundheits“-)“Entwicklungshilfe“ auch diejenige anderer Kontinente mittels glaubens- und kirchenfeindlichem Subventionssumpf.

Comments are closed.