Pfarrei Ognissanti der Franziskaner der Immakulata in Florenz: ab Sonntag wieder regulär Alte Messe

Pfarrei Ognissanti der Franziskaner der Immakulata in Florenz: ab 1. September wird die Zelebration der Alten Messe wieder aufgenommen.(Florenz) Die von den Franziskanern der Immakulata betreute Pfarrei Ognissanti (Allerheiligen) in Florenz gab „die freudige Nachricht“ bekannt, daß ab Sonntag, den 1. September die Zelebration der Heiligen Messe im überlieferten Ritus wieder aufgenommen und täglich an den üblichen Meßzeiten stattfinden wird.  Die Ordenskongregation hatte mit Dekret dem Orden die Zelebration der Alten Messe seit dem 11. August untersagt.

Die Pfarrei Ognissanti von Florenz ist eines der geistlichen Zentren des Ordens. Pfarrer ist Pater Serafino Lanzetta FI, der zu den bekannten Gestalten der katholischen Tradition in Italien gehört. Er war in den vergangenen Jahren maßgeblich am Diskurs über die Interpretation des Zweiten Vatikanischen Konzils beteilig. Pater Lanzetta vertritt, wie der Orden insgesamt, die Hermeneutik der Kontinuität von Papst Benedikt XVI., die das Konzil im Licht der kirchlichen Tradition liest. Diese Lesart macht eine Kritik am Zweiten Vaticanum möglich und teilweise notwendig. Er zählt auch zu den Kritikern der Freimaurerei, der er vorwirft, Einfluß auf die katholische Kirche auszuüben und weiteren Einfluß gewinnen zu wollen.

Pater Lanzetta war einer der Ersten, die sofort einen Antrag an den von der Ordenskongregation eingesetzten Apostolischen Kommissar richteten, um weiterhin im überlieferten Ritus zelebrieren zu dürfen.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Pfarrei Ognissanti Florenz (Screenshot)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. „Rechte Bruchhermeneutik“ – was ist das denn? Ach ja richtig, das ist à la Roberto de Mattei! Dann hätten wir ja das Volkabular zum Schmähen ohne klaren Gegenstand zusammen!
    Argumente? Sachverhalte? Nein? Dachte ich mir!

Kommentare sind deaktiviert.