Kirchliche Umfrage unter wiederverheiratet Geschiedenen – Ergebnis klar

(Würzburg) Bei einer diözesanen „Fragebogenaktion“, die im Rahmen des Dialogprozesses durchgeführt wurde, sprachen sich die befragten wiederverheiratet Geschiedenen einhellig dafür aus, daß sie nach „persönlich verantworteter Gewissensentscheidung“ zum Kommunionempfang zugelassen werden. Eine kirchenrechtliche Annullierung der ersten Ehe hingegen wird von der Mehrheit der Befragten abgelehnt. Ebenso findet es die Mehrheit (zwei Drittel) der Befragten nicht gut, daß die Kirche die Unauflöslichkeit der Ehe betont. Generalvikar Dr. Karl Hillenbrand hatte die Aktion bei ihrem Start Anfang Mai 2013 damit begründet, daß „wir in der Diözese Würzburg Menschen mit ihren Erfahrungen selbst zu Wort kommen lassen wollen“. Die Ergebnisse der Fragebogenaktion sollen an die Deutsche Bischofskonferenz weitergereicht werden und in den bundesweiten Gesprächsprozeß einfließen.
Erst jüngst hatte Glaubenspräfekt Müller neuerlich bekräftigt, daß es nach kirchlicher Lehre keine Möglichkeit der Zulassung von geschiedenen Katholiken nach einer erneuten Heirat zum Kommunionempfang gibt und anderslautenden Forderungen eine deutliche Absage erteilt.

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
zeitschnur
Das Glaubensdogma wurde noch nie von Sündern nach dem Mehrheitsprinzip bestimmt, die keinerlei Einsicht oder Reue zeigten. Das ist nicht nur ein häretisches Verfahren durch unsere Herren Hirten, sondern es ist auch unsäglich dumpfbackig. Fragen wir doch die Mafia, ob sie es fair findet, wenn Killer nicht zur Kommunion dürfen. Oder lasst uns abgesackte Junkies fragen, was sie davon halten, dass Suchtverhalten ebenfalls von der Kommunion ausschließt. Der katholische Glaube stellt an uns alle einen hohen Anspruch: „Wer die Hand an den Pflug legt und zurück schaut, taugt nicht für das Reich Gottes.“ Dieses unbarmherzige Wort stammt von Jesus. Ach… weiter lesen »
wpDiscuz