Wie die Franziskaner der Immakulata zelebrier(t)en – Seraphische Zelebration des heiligen Meßopfers

Franz von Assisi: 1209 bestätigte Papst Innozenz III. die Ordensregeln.(Rom) Ein Videodokument in zwei Teilen zeigt, wie die Franziskaner der Immakulata zelebrieren. Oder, wie seit dem 11. August in der Vergangenheitsform gesagt werden muß, zelebrierten. Diese Zelebrationsform wurde dem Orden mit Dekret der Ordenskongregation vom 11. Juli untersagt und die Wiederaufnahme für genehmigungspflichtig erklärt.

Die Filmaufnahmen sind nicht professionell gemacht, aber dennoch von großer Ausdrucksstärke. Sie wurden am 16. April 2009 in der Lateranbasilika aufgenommen.

In der Kathedrale des Papstes und Mutterkirche aller Kirchen feierte der Orden mit einem heiligen Meßopfer in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus den 800. Jahrestag der Approbation der Ordensregeln des heiligen Franz von Assisi. Am 16. April 1209 empfing Papst Innozenz III. den heiligen Franziskus und dessen Gefährten in Rom und bestätigte mündlich die Regel.

Zelebrant war 2009 einer der beiden Ordensgründer der Franziskaner der Immakulata, Generalminister Pater Stefano Maria Manelli. Die Choralschola bildeten Brüder und Schwestern des missionarischen Zweigs des Ordens.

Text: Giuseppe Nardi
Video: Youtube

drucken
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

1 Comment

  1. was nicht verschwiegen werden darf: der Franziskaner orden hat maßgeblich dazu beigetragen die liturgie roms im ganzen westen zu verbreiten (nach prof. fiedrowicz)!

Comments are closed.