Patriarch Tawadros II. unterstützt Demonstranten – Rücktritt von Mursi gefordert

(Alexandria) Tawadros II., der Patriarch der koptisch-orthodoxen Kirche Ägyptens stellte sich offen auf die Seite der Demonstranten, die mit Massenkundgebungen den Rücktritt von Staatspräsident Mohamed Mursi fordern. Auf Twitter schrieb das Kirchenoberhaupt: „Ich zolle meinen Respekt vor den drei Großen Ägyptens: dem Volk, der Armee und der Jugend“. Die Christen am Nil machten nie ein Hehl daraus, daß sie mit dem „Arabischen Frühling“ nicht zufrieden sind. Die Regierungsübernahme durch die Islamisten verschlechterte ihre Lage. Im Herbst 2012 traten alle christlichen Abgeordneten der verfassungsgebenden Nationalversammlung aus Protest gegen die Islamisierung der Verfassung zurück. Tawadros II. forderte im Namen der Christen ein „Ägypten für allle“, was konkret bedeutet, daß Ägypten nicht nur den Moslems gehört, sondern ebenso den Christen, die sich darauf berufen, schon viel länger als der Islam im Land verwurzelt zu sein.

drucken
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht