Familienlastenausgleich in der Gesetzlichen Krankenversicherung? – Familien zahlen drauf

(Gütersloh) Eine scheinbare Familienförderung besteht in der „beitragsfreien Mitversicherung“ der Kinder in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). 14 Milliarden EUR gibt die GKV jährlich für Kinder aus, ohne von ihnen Beitragszahlungen zu erhalten. Deshalb weist die Bundesregierung diese 14 Milliarden als familienbezogene Leistung aus.

Gerne verschwiegen wird dabei, daß die GKV von den Eltern Beiträge einfordert, und zwar erheblich mehr, als die Eltern selber an Krankheitskosten verursachen. Unklar war lange Zeit, ob die Familien insgesamt mehr oder weniger an die GKV zahlen, als sie kosten.

Die Bertelsmann-Stiftung hat dazu nun eine Studie veröffentlicht. Das Fazit: Die Familien zahlen drauf.

Text: Johannes Schroeter/ Familienbund der Katholiken in Bayern

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
D Menke

Ich habe mir gerade den Bericht der Bertelsmannstfitung durchgelesen. Das ist ja unfassbar. Wie häufig wurde das Argument von Verfechtern der Bürgerversicherung und Kritikern der PKV angeführt und nun Das.

Das ist echt dreist.

wpDiscuz