Katholik Wolfgang Thierse, der linke König und der "rechte" Staat

(Berlin) Wolfgang Thierse, einer von Deutschlands Vorzeigekatholiken, ZdK-Mitglied und Vizepräsident des Deutschen Bundestags solidarisiert sich mit dem evangelischen Stadtjugendpfarrer von Jena, Lothar König. König, Pastor im Karl-Marx-Look mit Piraten-Bandana und am liebsten mit der roten Fahne in der Hand, ist vor allem als Verfechter linksextremer Thesen aufgefallen. Zuletzt im gegenüber linksaußen recht toleranten Deutschland allerdings sogar der Justiz. Derzeit steht er wegen schweren Landfriedensbruchs vor Gericht. Für die radikale Linke ein Kavaliersdelikt, an dem nur „böse Rechte“ etwas Anstößiges finden können. Dieser Meinung ist auch Thierse, denn König habe ja schließlich Gutes getan im „Kampf gegen rechts“. Allein schon deshalb muß am Rechtsstaat etwas „faul“ sein, sonst würde er nicht „Rechts-Staat“ heißen, denn der „wahre“ Staat ist nur ein Linkssstaat. Ob König aus diesem Grund und trotz der gegen ihn erhobenen Anklage vom SPD geführten Sozialministerium des schwarz-rot regierten Thüringen der „Demokratiepreis“ verliehen wurde? Königs Tochter ist immerhin Landtagsabgeordnete der stramm altkommunistischen Partei Die Linke in Thüringen.

drucken
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht