Linke Gereiztheit: Erneut Verhaftung friedlicher "Veilleurs", deren "Waffe" das freie Wort und der Rosenkranz ist

Paris: Junge Veilleurs zeigt nach Verhaftung den Rosenkranz(Paris) Mehrere Hundert junge Christen versammelten sich auch vergangene Nacht als Veilleurs in Paris, um friedlich gegen die Gesellschaftspolitik der sozialistischen Regierung zu demonstrieren. Die Polizei nahm auf Weisung des Innenministeriums erneut Verhaftungen vor. Die Internetseite Le Salon Beige veröffentlichte das Bild eines jungen Mädchens, das heute Nacht verhaftet und mit einem Einsatzfahrzeug der Polizei weggebracht wurde. Die junge Christin zeigt ihren Rosenkranz. Die „gefährlichen Extremisten“, wie Riposte Catholique kommentierte, zeigen ihre „Massenvernichtungsmittel“, gegen die der Staat „natürlich“ mit aller Härte vorgehen muß.

Die millionenfachen Proteste haben die französische Regierung und das sie tragende medial-kulturelle Establishment völlig überraschend getroffen und versetzen sie in große Unruhe. Wie nervös die Regierung ist, zeigen Informationen, wonach das Innenministerium das Verbot von Organisationen prüfe, von denen die friedlichen Kundgebungen Manif pour tous gegen die „Homo-Ehe“ und für den Schutz der Familie veranstaltet werden.

Unterdessen hat Rußland, das die Einführung von Privilegien für Homosexuelle als Diskriminierung der Familien, als gegen das Allgemeinwohl und gegen die Interessen des Staates gerichtet ebenfalls ablehnt, den Veilleurs und anderen spontanen Gruppe das Gelände der russischen Botschaft in Paris als Ort ihres Protestes gegen die sozialistische Gesellschaftspolitik angeboten. Auf dem exterritorialen Gebiet der Botschaft seien die friedlichen Demonstranten vor dem übertriebenen Zugriff der Polizei und den Versuchen, die Meinungs- und Versammlungsfreiheit einzuschränken, sicher.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Le Salon Beige

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.