Hans Küng hofft auf Rehabilitierung

(Hannover) Der Tübinger Theologe und Kirchenkritiker Hans Küng hofft, von Papst Franziskus rehabilitiert zu werden. „Es wäre ein Zeichen für viele, daß Unrecht wieder gutgemacht wird“, sagte der 85-Jährige der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung vom Donnerstag. Er hoffe, daß dies „noch zu meinen Lebzeiten geschieht“. Die Deutsche Bischofskonferenz hatte Küng 1979 die kirchliche Lehrerlaubnis entzogen. Er leugnet unter anderem das Dogma der päpstlichen Unfehlbarkeit. Küng ist heute Präsident der Stiftung Weltethos, gibt dieses Amt jedoch in Kürze aus Altersgründen ab.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Medienliebling

Irgendwie bin ich sehr zuversichtlich, daß die alte häretische Nervensäge und Propagierer der Einweltreligion der neuen Weltordnung unter diesem Pontifikat wieder reaktiviert wird, als Zeichen der Nächstenliebe und Vergebung und des „wir sind alle eins und haben uns ganz doll lieb.“

michael

Von der Rücknahme seiner Haräsien und Lügen wie immer kein Wort.
Wie stellt sich der „liebe Hans“ (Originalzitat Kard.Lehmann) seine Rehabilitation so vor? Kein Papst, keine Jungfrauengeburt, Jesus nur Mensch, Gott für alle gleich.
Mir fällt viel zu diesem eitlen Unhold ein, nur nichts Gutes.
Allein wieviele Seelen er von der Kirche weggeführt hat, in den Jahrzehnten seines Unwesens.
Was hat Christus zu solchen Wölfen im Schafspelz gesagt ?
Genau !

Medienliebling

Lieber michael, der „liebe Freimaurer Hans“ kennt keine Reue und hätte am liebsten, daß seine Lügen mit einer Rehabilitation zur Wahrheit erhoben würden. Krank, einfach nur krank.

Zet.

Küng wird wohl Hebel in Bewegung setzen, um die Erfüllung seines Wunsches noch zu erleben. Sollte ihm das ohne Bereuen und Widerrufen seiner sämtlichen Irrlehren gelingen, käme das für treuglaubende Katholiken einer Selbstverurteilung des Heiligen Stuhls gleich.

wpDiscuz