Gibt es eine existenzielle Krise in der Piusbruderschaft, oder sind es eher persönliche Krisen von ein paar Personen?

Wir dokumentieren zwei Briefe, die exemplarisch für die derzeitige „Krise“ in der Piusbruderschaft sind. Der eine Brief entspricht dem, was Pater Schmidberger „Eigensinn, Rechthaberei, Besserwisserei, Kritiksucht, falsche Dialektik, Spott und Häme“ nennt, der andere hingegen zeigt die natürliche und christliche Klugheit sowie Gelassenheit eines Familienvaters.

Hervorhebungen stammen vom jeweiligem Autor, dessen Namen der Redaktion bekannt sind.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Coelestin
Frau Tangari hat damals, bei den Unruhen in Zaitzkofen kurz vor, und wegen der Bischofsweihen gesagt: „Ein Sturm im Wasserglas“. Sie hat mir auch damals den Kopf wieder zurechtgerückt. Die jetzige Affäre = Skandal ist ja nur eine kleinere Aktion. Ich glaub nicht, daß dies große Folgen hat. Die Schwestern sind ja frei. Zu welcher Bruderschaft gehen sie jetzt? Wer wird ihnen spenden? Die Saka? Macht Bischof Williamson was neues auf? Alles möglich. Also nur in diesen Zusammenhängen ist es interessant. Interessanter find ich da schon, daß der Papst zu Priestern gesagt haben soll, machen Sie das Lämpchen im Beichtstuhl… weiter lesen »
Carlo

Wer ist denn diese Frau Tangari?

Sandkorn

Ein Beichtkind von Pater Pio. Auch Priester von St. Petrus verdanken ihr viel. Sie hat vielen den Kelch, das Meßgewand… zur Priesterweihe spendiert. (Dafür Spenden gesammelt…) Sie hat 2 Bücher geschrieben, „Besuche bei Pater Pio“ und Gefängnismemoiren.

Coelestin

(Ich versuchs nochmal. Meine Antwort ist irgendwie weg.) Katharina Tangari ist ein Beichtkind von Pater Pio, und hat sehr viel für St. Pius getan. Viele Priester, auch von St. Petrus, verdanken ihr ihren Kelch oder Meßgewand, für ihre Priesterweihe oder auch später. Sie schrieb die 2 Bücher „Besuche bei Pater Pio“ und „Gefängnismemoiren“.

wpDiscuz