Obama gelobt, "Recht auf Abtreibung" zu verteidigen

(Washington) US-Präsident Barack Obama machte am Freitag auf einer Veranstaltung der Abtreibungsorganisation Planned Parenthood einen Kniefall vor der Abtreibungslobby. Er legte einen Schwur ab, das „Recht auf Abtreibung“ gegen neue zum Schutz des Lebens und der ungeborenen Kinder von mehreren US-Bundesstaaten eingeführte Gesetze zu verteidigen.

drucken

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

5 Comments

  1. Bez. Mr. Obama und Konsorten;
    Aus der Enzyklika „Evangelium vitae“ des sel. Papst Johannes Paul I“I.:

    „Unsere Aufmerksamkeit will sich aber im besonderen auf eine andere Art von Angriffen“konzentrieren, die das werdende und das zu Ende gehende Leben betreffen, 
    Angriffe, die „im Vergleich zur Vergangenheit neue Merkmale aufweisen und ungewöhnlich ernste Probleme aufwerfen:“deshalb, weil die Tendenz besteht, daß sie im Bewußtsein der Öffentlichkeit den »VERBRECHENSCHARAKTER« verlieren und paradoxerweise »Rechtscharakter« annehmen, so daß eine regelrechte“gesetzliche Anerkennung durch den Staat und die darauf folgende Durchführung mittels des kostenlosen Eingriffs durch das im Gesundheitswesen tätige Personal“verlangt wird
    [….]
    Das Recht auf Abtreibung, Kindestötung und Euthanasie zu fordern und es gesetzlich anzuerkennen heißt der menschlichen Freiheit eine „PERVERSE , ABSCHEULICHE BEDEUTUNG“ zuzuschreiben:
    nämlich die einer“absoluten Macht über die anderen und gegen die anderen. „Aber das ist der Tod der wahren Freiheit:
    »Amen, amen, das sage ich euch: Wer die Sünde tut, ist Sklave der Sünde*[/« („Joh“8, 34).

    „»Ich muß mich vor deinem Angesicht verbergen“« („Gen „4, 14): „die Verfinsterung des Sinnes für Gott und den Menschen“

  2. Die Mörderbande Planned Parenthood ist eine rassistische Organisation, gegründet von einer rassistischen Menschenfeindin, Margaret Sanger.Ihr Einfluss auf Adolf Hitler ist bekannt.

    Obama ist offenbar so dumm,dass er als Schwarzer nicht weiss,dass diese Organisation von Anfang an vor allem Schwarze eliminieren wollte.

    Suchen sie nach blackgenocide.org/sanger.html im Netz

    „Eugenic sterilization is an urgent need … We must prevent multiplication of this bad stock.“
    Margaret Sanger, Founder of Planned Parenthood

    „Eugenics is … the most adequate and thorough avenue to the solution of racial, political and social problems.
    Margaret Sanger, Founder of Planned Parenthood

    „Birth control itself, often denounced as a violation of natural law, is nothing more or less than the facilitation of the process of weeding out the unfit, of preventing the birth of defectives or of those who will become defectives.“
    Margaret Sanger, Founder of Planned Parenthood

    „The unbalance between the birth rate of the ‚unfit‘ and the ‚fit,‘ [is] the greatest present menace to civilization… the most urgent problem today is how to limit and discourage the over-fertility of the mentally and physically defective.“
    Margaret Sanger, Founder of Planned Parenthood

    „The campaign for birth control is not merely of eugenic value, but is practically identical with the final aims of eugenics.“
    Margaret Sanger, Founder of Planned Parenthood

    „Our failure to segregate morons who are increasing and multiplying… a dead weight of human waste… an ever-increasing, unceasingly spawning class of human beings who never should have been born at all.“
    Margaret Sanger, Founder of Planned Parenthood

    „The undeniably feeble-minded should, indeed, not only be discouraged but prevented from propagating their kind.“
    Margaret Sanger, Founder of Planned Parenthood

    „The procreation of [the diseased, the feeble-minded and paupers] should be stopped.“
    Margaret Sanger, Founder of Planned Parenthood

  3. @memphis misraim:
    Ach so. Es ist dann also menschenfreundlich, den Frauen als einzige Alternative die Tötung ihres Kindes anzubieten?

Comments are closed.