Tawadros II.: Ägyptens Christen ins Abseits gedrängt und marginalisiert

(Alexandria) Angriffe auf Kirchen und konfessionelle Spannungen seien nach dem Machtaufstieg der Islamisten deutlich gestiegen. Dies beklagte der koptische Patriarch Tawadros II. gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Ägyptens Christen würden von der regierenden Moslembruderschaft ins Abseits gedrängt, ignoriert und marginalisiert und kaum oder nicht vor gewaltsamen Übergriffen geschützt.

drucken

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

4 Comments

  1. Beten wir alle für Frieden im Nahen Osten und für unsere koptischen Schwestern und Brüder sowie für unsere älteren Geschwister im Glauben an den einen Gott, die Kinder Abrahams, Isaaks und Jakobs.

  2. Laterankonzil 1215; dogmatische Erklärung:
    -
    „Wir glauben fest und bekennen schlicht,
    dass es nur einen wahren Gott gibt,
    ewig, unermesslich, unveränderlich, unbegreiflich, allmächtig und unaussprechlich;
    VATER und SOHN und HEILIGEN GEIST.

    Drei Personen zwar, aber eine absolute einfache Wesenheit, Substanz oder Natur;
    der Vater stammt von keinem,
    der Sohn vom Vater allein,
    der Heilige Geist von beiden zugleich;
    der Vater zeugt,
    der Sohn ist geboren,
    der Heilige Geist geht hervor.
    Sie sind
    gleichwesentlich,
    einander ganz gleich,
    gleichallmächtig,
    gleichewig:
    der eine Ausgangspunkt des Alls:
    Schöpfer aller sichtbaren und unsichtbaren, geistigen und körperlichen Wesen.Er hat durch seinen allmächtigen Willen zugleich mit und am Anfang der Zeit die 
    beiden Schöpfungsbereiche aus Nichts geschaffen, das geistige und körperliche, das Engelreich und das irdische Reich, und danach die menschliche Schöpfung als eine aus Geist und Leibe bestehende.

    Der Teufel und die anderen Dämonen sind von Gott
    ihrer Natur nach als gut geschaffen worden, aber sie sind
    durch sich selbst böse geworden.
    Der Mensch hinwiederum hat durch die Einflüsterungen des Teufels gesündigt.“

      • Ich habe das ehrlich gesagt auch nicht verstanden. Ich bin ja von der inhaltlichen Richtigkeit konziliarer Glaubensbekenntnis überzeugt – aber in welchem Sinnzusammenhang mit der Meldung steht ein solches?

Comments are closed.