Populus Summorum Pontificum – Überlieferter Ritus kehrt nach Rom zurück

2. Internationale Wallfahrt der Tradition nach Rom Ad Petri Sedem 2013(Rom) Der Coetus Internationalis Summorum Pontificum (CISP) organisiert auch 2013 eine Internationale Wallfahrt der Tradition Ad Petri Sedem nach Rom. Nach dem fruchtbaren Erfolg der ersten internationalen Wallfahrt, kehrt der „Populus Summorum Pontificum erneut nach Rom zurück, um die ewige Jugend und Schönheit der überlieferten Liturgie am Grab des Apostelfürsten Petrus erstrahlen zu lassen“.  Wie erstmals 2012 findet die Wallfahrt ihren feierlichen Höhepunkt erneut in einem pontifikalen Hochamt im Petersdom.

Die 2. Internationale Wallfahrt findet vom 24. bis 27. Oktober 2013 zum Abschluß des noch von Papst Benedikt XVI. ausgerufenen Jahrs des Glaubens statt. Kardinal Angelo Comastri, der Erzpriester der Peterskirche, bestätigte am 14. März, daß die traditionsverbundenen Pilger am Samstag, den 26. Oktober um 11 Uhr in der Päpstlichen Basilika über dem Grab des heiligen Apostelfürsten Petrus die Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus zelebrieren können.

Der Coetus Internationalis Summorum Pontificum, in dem sich verschiedene Ecclesia-Dei-Vereinigungen um die Organisation Una Voce zur Durchführung der Internationalen Wallfahrt 2012 zusammengeschlossen haben, will damit „an der Errichtung der Weltkirche unter der Leitung des Heiligen Geistes“ mitwirken. Der Coetus Internationalis folgt damit der Einladung von Antonio Kardinal Canizares Lovera, dem Präfekten der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung. Am Endes des von ihm am 3. November 2012 bei der ersten Internationalen Wallfahrt zelebrierten Pontifikalamtes im tridentinischen Ritus forderte er die Organisatoren auf „seguir adelante“, diesen Weg weiterzugehen.

Der im Juli 2012 entstandene Coetus Internationalis Summorum Pontificum wird von einem Komitee geleitet. Vorsitzender ist Guido Capoccia, er folgt in dieser Funktion Riccardo Turrini Vita nach, der am 31. Dezember zum Richter am Berufungsgericht des Vatikanstaates ernannt wurde, Generalsekretär ist weiterhin Guillaume Ferluc und Geistlicher Assistent Abbé Claude Barthe.

Kontaktmöglichkeit für Priester, Gemeinschaften, Pfarreien und Gruppen:

Kontaktmöglichkeit für Gemeinschaften Pfarreien Priester Gruppen für die 2. Internationale Wallfahrt der Tradition Ad Petri Sedes nach Rom Oktober 2013

Text:Giuseppe Nardi
Bild: Coetus Internationalis Summorum Pontificum

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*