Eminentissimum… wer? Die lateinischen Namen aller Papstwähler

Konklave täglicher Gang von der Unterkunft zur Sixtinischen Kapelle(Rom) Die Formel, mit der der neue Papst der Stadt und dem Erdkreis verkündet wird, ist unverändert geblieben. Sie wird vom Protodekan, dem Ranghöchsten unter den Kardinaldiakonen vorgetragen. 2013 kommt diese Aufgabe dem Franzosen Jean-Louis Pierre Tauran zu, in seiner Funktion als Protodiakon des Kardinalskollegiums.

Annuntio vobis gaudium magnum: Habemus Papam!

Eminentissimum ac reverendissimum dominum, dominum (Vorname des Erwählten im Akkusativ der lateinischen Form), Sanctæ Romanæ Ecclesiæ Cardinalem (Familienname des Erwählten), qui sibi nomen imposti (der vom neuen Papst gewählte Namen).

Nachfolgend für alle, die schneller als alle anderen verstehen wollen, wer neuer Papst geworden ist, die Liste der Vornamen aller Konklave-Teilnehmer in der lateinischen Form, soweit es eine solche gibt. Die Form ist jeweils, soweit es eine lateinische Namensform gibt, im Akkusativ angegeben.

Unter allen 115 Kardinälen, die sich im Konklave befinden, ist der Deutsche Karl Lehmann, der einzige, der als residierender Bischof nur einem Bistum vorsteht. Alle anderen wählenden Kardinäle stehen als Erzbischöfe einem Metropolitanbezirk vor oder sind an der Römischen Kurie tätig. Mainz war allerdings für 1000 Jahre bis zur französischen Revolution Erzbistum, mit dem das Amt des Reichskanzlers und eine der Kurfürstenstimmen zur Erwählung des Römisch-deutschen Kaisers verbunden war. Hervorgehoben sind jene Kardinäle, die in eigenen Beiträge vorgestellt wurden.

Albertum
Albert Malcolm Ranjith, Erzbischof von Colombo, Sri Lanka

Aloisium
– Luis Antonio Tagle, Erzbischof von Manila, Philippinen
– Lluis Martinez Sistach, Erzbischof  von Barcelona, Katalonien, Spanien

Andream
– Andre Vingt-Trois, Erzbischof von París

Angelum
– Angelo Amato, Präfekt der Heiligsprechungskongregation
– Angelo Bagnasco, Erzbischof von Genf, Italien
– Angelo Comastri, Erzpriester der Päpstlichen Basilika von Sankt Peter
Angelo Scola, Erzbischof von Mailand, Italien

Ansgarium
– Oscar Rodriguez Maradiaga, Erzbischof von Tegucigalpa, Honduras

Antonium
– Antonio Cañizares Llovera, Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung
– Antonios Naguib, emeritierter koptischer Patriarch von Alexandria, Ägypten
– Anthony Olubunmi Okogie, Erzbischof von Lagos, Nigeria

Antonium Mariam
Antonio María Rouco Varela, Erzbischof von Madrid
– Antonio María Veglio, Präsident Päpstlicher Rat der Seelsorger für die Migranten

Attilium
– Attilio Nicora, emeritierter Präfekt der Güterverwaltung des Apostolischen Stuhls

Audrys
– Audrys Juozas Backis, Erzbischof von Vilnius, Litauen

Augustinum
– Agostino Vallini, Kardinalvikar der Diözese Rom

Bachara o Becharam
– Bechara Rai, maronitischer Patriarch von Antiochien, Libanon

Basilium Clementem
– Baselios Cleemis Thottunkal, syrischer-malankanischer Großerzbischof von Trivandrum, Indien

Carolum
– Carlos Amigo Vallejo, Erzbischof von Sevilla, Spanien
– Carlo Caffarra, Erzbischof von Bologna, Italien
– Karl Lehmann, Bischof von Mainz, Deutschland

Casimirum
– Kazimierz Nycz, Erzbischof von Warschau, Polen

Christophorum
– Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien, Österreich

Claudium
– Claudio Hummes, emeritierter Präfekt der Kleruskongregation

Conradum
– Kurt Koch, Präsident des Päpstlichen Rats für die Förderung der Einheit der Christen, Schweiz

Crescentium
– Crescenzio Sepe, Erzbischof von Neapel, Italien

Daniel oder Danielem
– Daniel N. Di Nardo, Erzbischof von Galveston-Houston, USA

Dionigium
– Dionigi Tettamanzi, emeritierter Erzbischof von Mailand, Italien

Dominicum
– Domenico Calcagno, Präfekt der Güterverwaltung des Apostolischen Stuhls, Italien
– Dominik Duka, Erzbischof von Prag, Tschechische Republik

Donaldum
– Donald W. Wuerl, Erzbischof von Washington, USA

Eduinum
– Edwin F. O’Brien, Großmeister des Ritterordens vom Heiligen Grab, USA

Emmanuelem
– Manuel Monteiro von Castro, emeritierter Apostolischer Großpönitentiar, Portugal

Ennium
– Ennio Antonelli, emeritierter Präsident des Päpstlichen Familienrates, Italien

Ferdinandum
– Fernando Filoni, Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, Italien

Franciscum
– Francesco Coccopalmerio, Präsident des Päpstlichen Rats für die Gesetzestexte, Italien
– Francis E. George, Erzbischof von Chicago, USA
– Francesco Monterisi, emeritierter Sekretär der Bischofskongregation, Italien
– Francisco Robles Ortega, Erzbischof von Guadalajara, Mexiko
– Franc Rovon, emeritierter Präfekt der Ordenskongregation

Franciscum Xaverium
– Francisco Javier Errazuriz Ossa, Erzbischof von Santiago de Chile

Georgium
– George Alencherry, syro-malabarischen Großerzbischof von Ernakulam-Angamaly, Indien
– Jorge Mario Bergoglio, Erzbischof von Buenos Aires, Argentinien
George Pell, Erzbischof von Sídney, Australien
– Jorge Urosa Savino, Erzbischof von Caracas, Venezuela

Gabrielem
– Gabriel Zubeir Wako, Erzbischof von Karthum, Sudan

Gerardum
– Geraldo Majella Agnelo, Erzbischof von Sao Salvador de Bahía, Brasilien

Govonfridum
– Godfried Danneels, emeritierter Erzbischof von Mechelen-Brüssel, Belgien

Gulielmum
– Willem Jacobus Eijk, Erzbischof von Utrecht, Niederlande
– William Joseph Levada, emeritierter Präfekt der Glaubenskongregation, USA

Iacobum
– James M. Harvey, Erzpriester der Päpstlichen Basilika von Sankt Paul vor den Mauern
– Jaime Ortega Alamino, Erzbischof von Havanna, Kuba

Ioachim
– Joachim Meisner, Erzbischof von Köln, Deutschland

Ioannem
– Sean Brady, Erzbischof von Armagh, Nordirland
– Joao Braz de Aviz, Präfekt der Ordenskongregation
– Juan Cipriani Thorne, Erzbischof von Lima, Peru
– Giovanni Lajolo, emeritierter Präsident des Governatorats der Vatikanstadt
– John Njue, Erzbischof von Nairobi, Kenia
– John Olorunfemi Onaiyekan, Erzbischof von Abuja, Nigeria
Sean Patrick O’Malley, Erzbischofvon Boston, USA
– Juan Sandoval Iniguez, Erzbischof von Guadalajara, Mexiko
– John Tong Hon, Erzbischof von Hong Kong

Ioannem Baptistam
– Giovanni Battista Re, emeritierter Präfekt der Bischofskongregation
– Jean-Baptiste Pham Minh Man, Erzbischof von Ho Chi Minh-Stadt, Vietnam

Ioannem Claudium
– Jean-Clauvon Turcotte, Erzbischof von Montreal, Kanada

Ioannem Ludovicum
– Jean-Louis Tauran, Präsident des Päpstlichen Rats für den Interreligiösen Dialog, Frankreich

Ioannem Franciscum
– Gianfranco Ravasi, Präsident des Päpstlichen Kulturrats, Italien

Ioannem Petrum
– Jean-Pierre Ricard, Erzbischof von Bordeaux, Frankreich

Iosephum
– Giuseppe Bertello, Präsident des Governatorats der Vatikanstadt, Italien
– Giuseppe Betori, Erzbischof von Florenz, Italien
– Josip Bozanic, Erzbischof von Zagreb, Kroatien
– Jose da Cruz Policarpo, Patriarch von Lissabon, Portugal
– Giuseppe Versaldi, Präfekt für die wirtschaftlichen Angelegenheiten des Heiligen Stuhls, Italien

Iulium
– Julio Terrazas Sandoval, Erzbischof von Santa Cruz de la Sierra, Bolivien

Iustinum
– Justin Rigali, emeritierter Erzbischof von Philadelphia, Pennsylvania, USA

Isaac
– Baselios Cleemis (Isaac) Thottunkal, syrischer-malankanischer Großerzbischof von Trivandrum, Indien

Laurentium
– Laurent Monsengwo Pasinya, Erzbischof von Kinshasa, Demokratische Republik Kongo

Ivanum
– Ivan Dias, emeritierter Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, Indien

Leonardum
– Leonardo Sandri, Präfekt der Kongregation für die Orientalischen Kirchen, Argentinien

Marcum
Marc Ouellet, Präfekt der Bischofskongregation, Kanada

Maurum
– Mauro Piacenza, Präfekt der Kleruskongregation, Italien

Nicolaum
– Nicolás López Rodríguez, Erzbischof  von Santo Domingo, Dominikanische Republik

Norbertum
– Norberto Rivera Carrera, Erzbischof von Mexico-Stadt, Mexico

Odilonem
Odilo Pedro Scherer, Erzbischof von São Paulo, Brasilien

Osvaldum
– Oswald Gracias, Erzbischof von Bombay, India.

Patricium
Sean Patrick O’Malley, Erzbischof von Boston, USA

Paulum
– Paolo Sardi, emeritierter Vize-Kämmerer, Italien
– Paul Josef Cordes, emeritierter Präsident des Päpstlichen Rats “Cor Unum”, Deutschland
– Paolo Romeo, Erzbischof von Palermo, Italien

Petrum
Péter Erdõ, Erzbischof von Esztergom-Budapest, Ungar
Peter Turkson, Präsident des Päpstlichen Rats für Gerechtigkeit und Frieden, Ghana

Philippum
– Philippe Barbarin, Erzbischof von Lyon, Frankreich

Polycarpum
– Polycarp Pengo, Erzbischof von Dar-es-Salaam, Tansania

Radulfum
– Raul Vela Chiriboga, emeritierter Erzbischof von Quito, Ekuador

Raimundum
Raymond Leo Burke, Präfekt der Apostolischen Signatur, USA
– Raymundo Damasceno Assis, Erzbischof von Aparecida, Brasilien

Rainardum
– Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, Deutschland

Rainerium
– Rainer Maria Woelki, Erzbischof von Berlin, Deutschland

Raphaelem
– Raffaele Farina, emeritierter Archivar des Päpstlichen Geheimarchivs, Italien

Robertum
– Robert Sarah, Präsident des Päpstlichen Rats Cor Unum, Guinea

Rogerium
– Roger Mahony, emeritierter Erzbischof von Los Angeles, Kalifornien, USA

Ruben
– Ruben Salazar Gomez, Erzbischof von Bogotá, Kolumbien

Sanctum
– Santos Abril Castelló, Erzpriester der Päpstlichen Basilika Santa Maria Maggiore, Spanien

Severium
– Severino Poletto, emeritierter Erzbischof von Turin, Italien

Stanislaum
– Stanislaw Dziwisz, Erzbischof von Krakau, Polen
– Stanislaw Rylko, Präsident des Päpstlichen Rats für die Laien, Polen

Telesphorum
– Telesphore Toppo, Erzbischof von Ranchi, Indien

Tharsicium
– Tarcisio Bertone, Kardinalstaatssekretär, Italien

Theodorum
– Theodore-Adrien Sarr, Erzbischof von Dakar, Senegal

Thomam
– Thomas C. Collins, Erzbischof von Toronto, Ontario, Kanada

Timotheum
Timothy Michael Dolan, Erzbischof von New York, USA

Valtherum
– Walter Kasper, emeritierter Präsident des Päpstlichen Rats für die Förderung der Einheit der Christen , Deutschland

Velasium
– Velasio de Paolis, emeritierter  Präsident der Präfektur für Wirtschaftliche Angelegenheiten des Heiligen Stuhls, Italien

Vilfridum
– Wilfrid F. Napier, Erzbischof von Durban, Südafrika

Villelmum
– Willem Jacobus Eijk, Erzbischof von Utrecht, Niederlande
– William Joseph Levada, emeritierter Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre, USA

Vincentium
– Vinko Puljic, Erzbischof von Vrhbosna (Sarajewo), Bosnien und Herzegowina

Zenonem
– Zenon Grocholewski, Präfekt der Kongregation für das katholische Bildungswesen, Polen

Text: CNS/Giuseppe Nardi
Bild: Accion Liturgica

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*