Alles was dem "Spiegel" recht(s) ist: Hetze gegen Gloria.tv

Spiegel.tv hetzt gegen katholisches Informationsportal Gloria.tv. Ein Spiegel.tv-Journalist, der mit seinem Team handgreiflich Mitarbeiter von Gloria.tv belästigte, stilisiert sich darin selbst zum „Opfer“.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Spiegel TV ist mir schon oft religionsfeindlich (ich würde ja sagen „religionskritisch“, aber teilweise hat es mit den erfundenen Lügen/Klischees das Maß rationaler Kritik überschritten und hinter sich gelassen) aufgefallen. Nach irgendeinem TV-Beitrag über Mohammedaner gefiel sich die Moderatorin darin die Salafisten mit „christlichen Fundamentalisten“ zu vergleichen und (für mich, zum vorherigen Beitrag zusammenhangslos) die Ewige Jungfräulichkeit Marias als „Unsinn“ darzustellen (der Name der Moderatorin ist: Maria Gresz). Das sind die selben Leute, die in unserer seltsamen Zeit über die Geburt von Menschen, die sehr langsam altern, an der letalen familiären Schlaflosigkeit leiden, Menschen, die keine Kälte empfinden, die unglaubliche Gedächtnisleistungen bringen, keine Schmerzen empfinden, usw. im TV berichten. Aber Jungfrauengeburt, das kann natürlich nicht sein, selbst wenn es so selten wäre, dass ein solches Phänomen nur einmal in der gesamten Menschheitsgeschichte geschehen ist. Und die Menschen, die an die Wahrheit glauben, werden dann prompt zu „christlichen Fanatikern“ erklärt. Der Tag wird kommen, wenn auch diese Journalisten beschämt und allen Menschen endlich die Augen geöffnet werden. Glaube ist nichts rückständiges. Wir sind nicht die letzten Gestrigen, sondern die ersten Menschen einer neuen christlichen Modernen.

  2. „Der Spiegel“ als Former des „neuen Menschen“….
    eines als Freiwild dahinvegetierenden Auslebemenschen…

    Die dahinterstehenden geistigen Brandsftifter/innen werden mit dem Schall ihrer Worte vergehen
    .
    Hw Milch über das „ganz humane“ Freigehege der menschlichen Selbstvergötterung in Form der Leugnung des SOZIALEN KÖNIGTUMS der Wahrheit Jesus Christus:
    -
    .

    „Überall, wo Christus nicht in seiner absoluten Maßstäblichkeit anerkannt wird, in seiner Letztwahrheit, wo Begriffe wie Humanität, Fortschritt, bessere Welt über die Wahrheitsfrage gesetzt bzw. unter Ausklammerung der Wahrheitsfrage proklamiert werden, wird der Lebensraum für den freien Einzelmenschen zerstört und an seine Stelle gesetzt das Freigehege, die freie Wildbahn und auf ihr
    DER MENSCH ALS FREIWILD,
    der sich einbildet, frei zu sein und nur gegängelt wird“
    .
    -
    Der „ganz humane“ Mensch bildet sich ein „frei“ zu sein und ist in Wirklichkeit in der furchtbaren Knechtschaft der Sünde gefangen….
    die „ganz humane Freiheit“ als seelenverderbende Mogelpackung….
    Verführung vom Feinsten….
    durchtriebene Seelenverschmutzung unter der Regie des Schein“starken“, des Vaters der Lüge, Satan….
    und wie sie sich um ihn scharen die „aufgeklärten ganz Humanen“…
    -
    Hw Milch über das Freigehege des verwilderten wahrheitsfernen Freiwild-Menschen:
    -

    http://www.razyboard.com/system/morethread-pfarrer-hans-milch-forumtradi-2207667-5827954-10.html#go_1648

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*