Bischof-Koadjutor von Shanghai vom Pekinger Regime abgesetzt – Verbleib ungeklärt

Msgr. Ma Daqin von Rom eingsetzter Bischofs-Koadjutor von Shanghai von Peking abgesetzt(Peking) Nach wie vor ohne weitere Nachrichten über den Verbleib von Bischof Taddeus Ma Daqin von Schanghai ist auch der Vatikan. Der Sekretär der römischen Kongregation für die Evangelisierung der Völker und Erzbischof von Hong Kong, Savio Hon Tai-fai zeigte sich empört über den Machtmißbrauch durch das kommunistische Regime in Peking und forderte die Katholiken weltweit auf, für Bischof Ma Daqin zu beten.

Msgr. Ma Daqin gab am Tag seiner Bischofsweihe, den 7. Juli 2012, seinen Austritt aus der regimehörigen Patriotischen Vereinigug bekannt, um seine uneingeschränkte und alleinige Treue zum Papst zum Ausdruck zu bringen. Aus diesem Grund weigerte er sich auch, sich die Hände von regimetreuen, exkommunizierten Bischöfen auflegen zu lassen, die nicht in Einheit mit Rom stehen. Damit folgte der neue Bischof-Koadjutor den Vorgaben Papst Benedikts XVI., der die Patriotische Vereinigung für „unvereinbar“ mit der „katholischen Lehre“ erklärte. Dieser Affront gegen das Regime führte zu seiner sofortigen Verhaftung am Ende der Zelebration. Seither stand der Bischof-Koadjutor von Schanghai unter Hausarrest, durfte sein Bischofsamt nicht ausüben und war von der Außenwelt abgeschottet.

Nun erfolgte seine offizielle Absetzung und Entfernung aus dem Amt durch das Regime. Ausgesprochen wurde die Absetzung durch die regimehörige Patriotische Vereinigung und den von der Regierung eingesetzten, von Rom aber nicht anerkannten „Bischofsrat“.

Text: Asianews/Giuseppe Nardi
Bild: Asianews

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*