Segen für die ungeborenen Kinder zum Muttertag veröffentlicht

(Vatikan/Washington) Der vom Vatikan genehmigte Ritus zur Segnung von ungeborenen Kindern wurde in den USA veröffentlicht. Wie angekündigt erfolgte die Publikation zum Muttertag 2012. Der Ritus liegt in englischer und spanischer Sprache vor.

Die Initiative geht vor allem auf die amerikanischen Bischöfe zurück. „Es hätte keinen besseren Tag als heute geben können, um diese gute Nachricht bekannt zu geben“, sagte Kardinal Di Nardo, als Rom am Fest Maria Verkündigung den Ritus approbierte.

Der Ritus wird in die Neuausgaben der liturgischen Bücher aufgenommen. Ob Übersetzungen in andere Sprachen und der Gebrauch auch im deutschen Sprachraum geplant ist, ist nicht bekannt. Als Anregung hier der Link zur Ausgabe für die amerikanischen Diözesen.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: kambodza/flickr.com

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Marius Augustin

Gott sei gepriesen.

Gepriesen sei sein heiliger Name.

Gepriesen sei Jesus Christus, wahrer Gott und wahrer Mensch.

Gepriesen sei der Name Jesu.

Gepriesen sei sein heiligstes Herz

Gepriesen sei sein kostbarstes Blut.

Gepriesen sei Jesus im allerheiligsten Sakrament des Altares.

Gepriesen sei der Heilige Geist, der Tröster.

Gepriesen sei die erhabene Mutter Gottes, die allerseligste Jungfrau Maria.

Gepriesen sei ihre heilige und unbefleckte Empfängnis.

Gepriesen sei ihre glorreiche Aufnahme in den Himmel.

Gepriesen sei der Name der Jungfrau und Gottesmutter Maria.

Gepriesen sei der heilige Josef, ihr keuscher Bräutigam.

Gepriesen sei Gott in seinen Engeln und Heiligen. Amen.

Marius Augustin

wpDiscuz