Kardinal Burke: „Betet für die Versöhnung mit der Priesterbruderschaft St. Pius X.“ – Buch vorgestellt

(Vatikan) Kurienkardinal Raymond Leo Burke, der Präfekt der Apostolischen Signatur, lud die Gläubigen ein, für die Versöhnung der Priesterbruderschaft St. Pius X. mit dem Heiligen Stuhl zu beten, wie Forum Catholique berichtet. Kardinal Burke zelebrierte am 1. Mai in Santa Maria Leuca von Finibus Terrae in Italien ein Pontifikales Hochamt in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus. Die Gemeinschaft Scuola Ecclesia Mater hatte zu einer Wallfahrt der Tradition geladen. In seiner Predigt sprach er auch die Versöhnungsgespräche zwischen dem Heiligen Stuhl und der von Erzbischof Marcel Lefebvre 1970 gegründeten Priesterbruderschaft an.

Kardinal Burke dankte Benedikt XVI. für die neue liturgische Bewegung, deren Entstehen der Papst angestoßen habe. „Dies ist nur der Anfang. Das Beste kommt erst noch“, kommentierte ein wohlgelaunter Kurienkardinal die Entwicklung der neuen liturgischen Bewegung nach dem Gottesdienst.

An der Wallfahrt nahmen mehrere Diözesanpriester der Umgebung teil, alle ausnahmslos im Talar, sowie Ordenspriester. Es war das erste heilige Meßopfer seit Jahrzehnten, das in Leuca zelebriert wurde. Der Zuspruch war so groß, daß viele Gläubige stehen mußten.

Am Nachmittag wurde das neue Buch „Der leere Tanz um das Goldene Kalb. Verweltlichte Liturgie und das Recht“ vorgestellt, das von Kardinal Burke in Zusammenarbeit mit dem Ordinarius für Kirchenrecht und Direktor des Internationalen Interreligiösen Studienzentrums der Universität Bari, Raffaele Coppola, und dem bekannten Liturgiker Don Nicola Bux, Consultor der Glaubenskongregation und der Gottesdienstkongregation, verfaßt wurde.

Eine lange Umarmung von Don Nicola Bux und Pater Gerardo, einem Priester der Gegend, der wegen seiner Liebe zur Alten Messe sehr gelitten hatte, bildeten einen außerplanmäßigen Höhepunkt nach der Liturgiefeier. Die große Teilnehmerzahl überraschte selbst die Organisatoren. Kardinal Burke gab im Anschluß an die Wallfahrt ein Interview für das öffentlich-rechtliche Fernsehen.

Text: Messa in latino/Giuseppe Nardi
Bild: Messa in latino

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
cuppa

Ohne Zweifel wird die Priesterbruderschaft St. Pius X. in der Kirche gebraucht. Obwohl nach den Worten von Msgr. Fellay die Priesterbruderschaft nur „ein kleines Boot auf einem stürmischen Meer“ ist, verfügt sie über eine geistliche Kraft, die unverzichtbar ist. Für die Kirche.
Dennoch gilt, worum Bischof Fellay gebeten hat : „…..Dein Wille geschehe….“
Möge der Geist Gottes alle Verantwortlichen führen und erleuchten, damit Gottes Wille geschehen kann…

wpDiscuz